Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Kapovaz: Arbeit auf Abruf - Abrechnung nach dem Durchschnittsprinzip

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Die Abkürzung "Kapovaz" steht für "Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit". Hier wird dem Arbeitnehmer ein Höchstmaß an Flexibilität zugemutet. Vertraglich muss eine bestimmte Mindestzahl an Arbeitsstunden täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich festgelegt werden. Sie können nur innerhalb des im voraus vereinbarten Arbeitszeitrahmens Arbeitsstunden abrufen.

Das Arbeitsvolumen in einem Versandhaus unterliegt sehr starken Auftragsschwankungen. Daher beschäftigt das Unternehmen 20 Teilzeitkräfte mit festem Stundenvertrag und gleichbleibender Monatsvergütung.

Auf Abruf erscheinen die Mitarbeiter monatlich zwischen 60 und 80 Stunden zur Arbeit - je nach Arbeitsanfall. Die Arbeitszeitlage wird vorher nicht festgelegt.

Die monatliche Vergütung erfolgt nach dem Durchschnittsprinzip. Für die geleistete Arbeitszeit werden Zeitkonten geführt. Wann die Mitarbeiter zur Arbeit erscheinen sollen, erfahren sie 4 Tage vorher bis jeweils 14 Uhr.

Was bedeutet "Kapovaz"?

Die Abkürzung "Kapovaz" steht für "Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit". Hier wird dem Arbeitnehmer ein Höchstmaß an Flexibilität zugemutet. Vertraglich muss eine bestimmte Mindestzahl an Arbeitsstunden täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich festgelegt werden. Sie können nur innerhalb des im voraus vereinbarten Arbeitszeitrahmens Arbeitsstunden abrufen.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Kapovaz ist auf Kurzfristigkeit angelegt: Rechtlich müssen Sie den Abrufzeitraum festlegen. Denn Sie können laut §4 des Beschäftigungsförderungsgesetzes den Arbeitnehmer nicht von heute auf morgen zur Arbeitsleistung verpflichten.

Zwischen Abruf und Arbeitsantritt sollten mindestens 4 Tage liegen. In der Praxis halten sich jedoch viele Betriebe nicht an diese Regelung. Nicht abgerufene Arbeitszeit am Ende des Abrechnungszeitraums verfällt.

Tipp: Vereinbaren Sie im Arbeitsvertrag schriftlich den Übertrag von nicht abgerufener Arbeitszeit auf den nächsten Abrechnungszeitraum.

Welche Vorteile bietet "Kapovaz"?

Unter dem Strich ist Kapovaz eine Alternative zur reinen Aushilfstätigkeit oder zu geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. Die Vorteile von Kapovaz liegen dabei hauptsächlich auf der Seite des Arbeitgebers:

Kapovaz erlaubt einen sehr flexiblen Arbeitseinsatz, mit dem sich kurzfristig auftretende Beschäftigungsspitzen abfangen lassen. Anders als bei der Arbeit mit Aushilfen brauchen Sie bei Kapovaz nicht ständig neue Mitarbeiter einzuarbeiten.

Für den Arbeitnehmer liegt der Vorteil in der Alternative: Und die würde Aushilfstätigkeit lauten. Statt dessen hat er einen festen Dauerarbeitsvertrag.

Ein weiterer Vorteil ist ganz praktischer Natur: Kapovaz- Mitarbeiter sind ganz normale Arbeitnehmer. Das vereinfacht die Lohnabrechnung.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Die wichtigsten Gesetze für Ihre Personalpraxis

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte