Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Das Ende der gedruckten Reiseführer?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Na, haben Sie Ihren Urlaub noch vor sich?

Und planen schon, was Sie wann wo besichtigen werden? Was benutzen Sie eigentlich für Ihre Reiseplanung? Einen gedruckten Führer oder greifen Sie auf eine digitale Variante zurück: Etwa so eine wie dem neuen Online-Travelguide www.unlike.net Mit ihren digitalen Städteblogs von Kapstadt über Miami bis Sao Paulo wollen die Berliner Gründer die Suche nach urbanen Highlights erleichtern.

 

Bisher bereits 13 Städte im Angebot - Tendenz steigend

Nach der Gründung ihrer Unlike Media Ltd. im Jahr 2008 hatten die Geschäftsführer Constantin Peyfuss (43), Marley Fabisiewicz (40) und Stefan Liske (43) zunächst einen virtuellen Berlinguide entwickelt – als Städteblog für die deutsche Hauptstadt mit Einkaufs-, Hotel- und Tourentipps. Dank des großen Zuspruchs von Usern auf der Homepage lag die Ausweitung des Konzepts auf der Hand. Mittlerweile bietet das Unlike-Repertoire 13 Städte von Kapstadt bis Miami, Paris bis Barcelona, deren Informationen sich die Nutzer auch als iPhone-Applikation auf das Smartphone laden können. Über 450.000 „page impressions“ zählt Unlike nach eigenen Angaben monatlich. Klassische Online-Reisemagazine wie marcopolo.de oder lonelyplanet.com kommen allerdings auf 3,5 Mio. PIs deutschlandweit bzw. 36 Mio. PIs weltweit monatlich.

Erstklassige Insiderinformationen

Klickt der User saopaulo.unlike an, erhält er beispielsweise Informationen zu der von einer deutschen Auswandererfamilie geführten Bar „Zur alten Mühle“ mit Fotos vom Interieur, einem journalistischen Artikel, Mini-Stadtplan, Adresse, Telefonnummer, Webseite und Angaben zu den Öffnungszeiten. Auf miami.unlike findet sich ein neuer Shop für finnische Mode neben einer urigen Burger Bar. Alle Städteblogs sind in die Links Shop, Food, Art&Culture, Hotel, After Dark, Escapism unterteilt. Bisher sind die Texte zwar ausschließlich auf Englisch verfasst sind, doch eine deutsche Fassung wird kommen.

Informationen sind aktueller gegenüber gedruckten Reiseführern

Constantin Peyfuss, der schon als Artdirektor und Redakteur für Gruner&Jahr oder Ahead Media tätig war, sieht vor allem die laufende Aktualisierbarkeit der Städteblogs als entscheidenden  Vorteil gegenüber herkömmlichen gedruckten Reiseführern, die „am Tag der Drucklegung ja eigentlich schon veraltet“ seien. Gerade die schnelllebigen Trend-Clubs in den Großstädten oder rasch wechselnde Veranstaltungen könnten in klassischen Reiseführern nicht abgebildet werden.

Inhalte werden täglich aktualisiert

Die Inhalte auf Unlike.net werden täglich aktualisiert. Im Unterschied zu dem sonst in Reiseführern üblichen Spektrum an Standardadressen finden sich hier auch Hinweise auf außergewöhnliche Angebote wie eine „Panzer Fun Fahrschule“ im Berliner Umland oder ein Stelzenhaus in der südafrikanischen Wildnis. Orientieren kann sich User des Travelguides nach Sachthemen oder auch personenbezogen. So stellen ortskundige Filmemacher, Musikproduzenten, Djs oder Schauspieler auf berlin.unlike persönliche Berlintouren vor, die der interessierte User mit der Funktion „mytour“ abrufen kann. 

Unlike Media beschäftigt mittlerweile ein Team von sechs festen Mitarbeitern sowie einigen Freiberuflern im Berliner Büro. Darüber hinaus ist ein „weltweites Netzwerk“ städtischer Rechercheure ständig auf der Suche nach Tipps, Trends und szenigen Adressen, versprechen die Gründer. 

www.berlinunlike.net

Fazit: Im Bereich Reiseführer und Stadtpläne laufen digitale Angebote den gedruckten Werken immer stärker den Rang ab. Zwar wird es den guten alten Reiseführer als Buch noch eine lange Zeit geben. Aber die Tendenz spricht eindeutig für digitale Angebote. Denn die sind leichter mitzuführen, aktueller zu halten und bieten oftmals vielfältige Zusatznutzen, mit denen gedruckte Werke nicht aufwarten können. 

In diesem Sinne

Michael Timpe
Chefredakteur "Die Geschäftsidee"

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg