Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Die 5 ausgefallensten Geschäftsideen 2011

0 Beurteilungen

Erstellt:

 

 

 

Ich habe Ihnen in diesem Jahr viele lukrative Geschäftsideen vorgestellt. Aus Deutschland, Großbritannien, den USA und anderen Ländern. Aus der Welt der Gastronomie, des Handels und der Dienstleistung. Ich bin immer wieder - auch nach den fast 16 Jahren, in denen ich mich professionell mit dem Thema "Geschäftsideen" befasse - überrascht und beeindruckt, wie viel Kreativität und Erfindungsreichtum Gründer aufbringen, um ihren Traum von der Selbstständigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.

Dass auch scheinbar ganz verrückte Ideen Erfolg haben, erleben meine Kollegen und ich immer wieder: Wir haben Ihnen heute eine Top-5 der "verrücktesten Geschäftsideen des Jahres 2011" zusammengestellt:

 

 

1. Warteschlangen zu Geld machen

Niemand wartet gern. Auch Eric Adler und Julien Chabbott stehen nicht sonderlich darauf, lange in der Schlange zu stehen. Doch statt sich zu ärgern, überlegten sich die beiden Studenten, wie man aus der Situation im wahrsten Sinne des Wortes Kapital schlagen könnte. Das Ergebnis: Line Snob, eine kleine Applikation für das iPhone.

Mit diesem Programm kann man Freunden und Bekannten mitteilen, wenn man gerade in einer Schlange steht, etwa vor der Diskothek, dem Kino oder einem Restaurant. Und um die Wartenden dazu zu animieren, anderen mitzuteilen, wo man gerade in einer Schlange steht, werden die Infogeber mit Coupons belohnt. Die sie dann etwa in der Diskothek, vor der sie gerade auf Einlass warten, einlösen können. Somit ist dieser Service eine clevere Marketing-Masche für die Unternehmen, die bei Line Snob mitmachen – und von denen die beiden cleveren Entwickler Provision kassieren.<br/><br/>2. Menü-Bringdienst ans Abflug-Gate

Einen ganz besonderen Service bekommen die Fluggäste am New Yorker Flughafen JFK geboten: Im Abflugbereich des Terminals 2, bei Gate 15, gibt es eine Art iPad-Restaurant. Über das Kultgerät bestellen die Passagiere Speisen und Getränke aus jedem der vorhandenen Restaurants im Flughafen. Innerhalb von zehn Minuten (garantiert!) bekommen die Fluggäste ihre Bestellung dann an das Abflug-Gate geliefert.

Sollte die Lieferung verspätet eintreffen, muss der Passagier nichts dafür bezahlen. Selbstverständlich können die iPads auch zum Spielen genutzt werden oder um den Flugplan zu checken und für diverse andere Anwendungen.<br/><br/>3. Decorative Holiday Lighting

Okay, so weit wie in den USA sind wir hierzulande in Sachen Lichterdekoration zur Weihnachtszeit nicht – noch nicht. Aber wir holen kräftig auf. Dass der ein oder andere nicht noch mehr Lichterglanz auffährt, dürfte schlicht daran liegen, dass es an den technischen Geräten fehlt.

Sie ahnen es schon: In den USA übernehmen Dienstleister diesen Service. Zum Beispiel die Firma TygarLights: Sie rückt mit allem Equipment an, das für eine professionelle Installation von Häusern und Gärten mit Lichterketten gebraucht wird.<br/><br/>4. 3 Socken sind besser als 2

Aus einem eher schlichten Produkt -Socken - hat der amerikanische Anbieter LittleMissMatched einen Kult gemacht: Das Unternehmen verkauft trendige im Dreierpack. Diese haben unterschiedliche Muster, bieten tolle Kombinationsmöglichkeiten und fallen einfach auf. Die Socken haben zwar unterschiedliche Muster, passen aber doch zusammen.<br/><br/>

Anfänglich richtete sich das Angebot an Mädchen und junge Frauen, die mit den "mismatched", also den nicht zueinander passenden Socken und Strümpfen, auffallen und ihrer Individualität Ausdruck verleihen wollen. Heute bietet LittleMissMatched auch Kleidung für Babys und erwachsene Frauen an.

Neben dem Online-Shop vertreibt das Unternehmen seine modischen Produkte in stationären Läden,<br/><br/>5. Lob-Service

Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal gelobt worden? Zum Beispiel von Ihrem Chef, von Ihrem Partner oder von einem Kunden? Lang ist’s her? Zachary Burt, Psychologie-Absolvent in Chicago, weiß um die Bedeutung von Lob und dass viel zu selten gelobt wird. Kurzerhand entwickelte er daraus eine orignelle und einträgliche Geschäftsidee: AwesomenessReminders heißt sein Unternehmen.

Unter der gleichnamigen Internet-Adresse geben Kunden Namen und Telefonnummer ein und bekommen jeden Tag einen Anruf, in dem sie gelobt werden. Denn AwesomenessReminders bedeutet sehr frei übersetzt: Erinnerung daran, dass du außergewöhnlich bist.<br/><br/>

Rund 40 $ pro Monat kassiert Burt von jedem Kunden. Selbstverständlich kommt die Lobeshymne nicht vom Band, sondern von echten Menschen. Bewältigte Burt anfangs die Anrufe alle noch persönlich, beschäftigt er inzwischen schon drei Mitarbeiter für die Telefonate. Dadurch, dass echte Menschen die lobenden Worte sprechen, sind auch individuelle Wünsche erfüllbar. Statt eines einfachen "Du bist unglaublich" oder "Du bist großartig" sind auch Lobeshymnen wie "Du bist wunderhübsch" oder "Du hast deinen Job super gemacht" möglich. Wem ein tägliches Lob zu viel ist, der kann den Anruf auch für alle zwei Tage oder nur einmal pro Woche bestellen. Nachdem die Idee so gut bei den Kunden ankam, plant Burt eine Erweiterung des Lob-Service: den Lobes-Brief.

 

Die Beispiele zeigen: Auch mit scheinbar ganz verrückten Ideen lässt sich Geld verdienen. Lassen Sie sich inspirieren!

Ihre

 

<br/>

Bettina Steffen<br/>

Onlineredakteurin KomMa-net.de - Unternehmensbereich

 

 

 

<hr/>

 
 
 
 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Kolleginnen und Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

 
 
 
Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg