Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Do-it-Yourself ist in: So profitieren Sie im Frühjahr 2011 vom Selbstmach-Trend

0 Beurteilungen

Erstellt:

Do-it-Yourself-Ideen für die Gastronomie

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

selbst machen ist besser als fertig kaufen - nach diesem Prinzip richten viele Baumarktketten ihre Werbung aus. In den mehr oder minder witzigen Werbefilmchen zeigen sie, wie viel Spaß man dabei haben kann, neuen, frühlingsfrischen Schwung in Garten und Wohnung zu bringen. Zudem spart das Selbermachen ja auch Geld - und das ist gerade in Zeiten, in denen der Geldbeutel nicht so locker sitzt, wichtig.

Auch die Gastronomie hat das Prinzip "Do-it-Yourself" für sich entdeckt. Für den Wirt bedeutet das: Die Ausgaben für Servicepersonal sind geringer - schließlich bedient der Gast sich ja selber. Witzige, ausgefallene Konzepte bereiten dem Gast einen Riesenspaß und ersparen ihm lange Wartezeiten. Wichtiger Erfolgsfaktor: Die modernen Self-Service-Lokale haben mit den grauen Kaufhaus-SB-Restaurants vergangener Tage nur wenig gemein und sind "very trendy". Wie drei innovative Konzepte aus den USA, aus den Niederlanden und aus Tschechien die Kunden begeistern und sich von der großen Masse der Mitbewerber abheben, zeige ich Ihnen heute:

 

USA-Geschäftsidee: Pancakes nach eigenem Gusto


Die Besitzer des Restaurants Slappy Cakes in Portland verbinden eine amerikanische Frühstückstradition mit dem Gastrotrend: Hier backen sich die Gäste ihre Pancakes zum Frühstück nach ihrem eigenen Geschmack. Dazu enthält jeder Tisch eine große Grillplatte, auf der die Kunden ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

Eine große Auswahl an Teig – darunter auch veganer und glutenfreier – steht für 5 $ zur Verfügung. Je nach Geschmack fügt man diesem Nüsse, Beeren, Schokolade oder Ahornsirup hinzu. Für weitere Zutaten wird jeweils 1 $ berechnet. Wer übrigens keine Lust auf Eigeneinsatz hat, kann sich die Pfannkuchen einfach ganz normal bestellen und zubereiten lassen. Slappy Cakes bezieht alle Produkte aus biologischem Anbau und ausschließlich von lokalen und regionalen Anbietern. Im Innenhof des Restaurants werden eigene Kräuter, Gemüse und Früchte angebaut. Neben den Pancakes gibt es eine Auswahl an Frühstücksmenüs. Mittags stehen Burger, Sandwiches und Salate auf der Karte. Doch die Pancakes zum Selbstmachen sind der absolute Renner! Denn das macht den Restaurantbesuch zum Event.
Geschäftsidee aus Tschechien: Bier zum selbst zapfen

Jetzt mal ehrlich: Wie häufig hört ein Kellner den Satz "Noch ein Bier, bitte!", wenn sich eine Männerrunde am Abend zum Fußballgucken in der Kneipe trifft? Wahrscheinlich jedes Mal, wenn er am Tisch vorbeikommt. Bei viel Betrieb wird das der reinste Marathon für den Kellner, und der Kunde wartet trotzdem zu lange auf sein Bier. Nicht gerade umsatzförderlich. Dabei könnte es doch so einfach sein. "Selbstbedienung" steigert den Umsatz deutlich messbar Das Franchise-Konzept The Pub – Pilsener Unique Bar aus dem tschechischen Pilsen macht es vor: In der Kneipe treffen sich die Herrschaften mit dem gleichen Vorhaben, nur dass sie sich ihr Bier hier selbst zapfen. In der Mitte des Tisches sind Zapfhähne montiert, mit denen sich die Gäste nach Belieben ihr Glas immer wieder auffüllen. Ein Zähler an der Zapfanlage verschafft Überblick darüber, wie viel Bier am Abend fließt. Das Angebot ist vielseitig: Tagsüber funktioniert die Bar als gewöhnliches Café mit üblichem Speiseangebot; am Abend wird sie dann das reinste Paradies für Pilsener-Liebhaber. Neben den üblichen TV-Übertragungen hat die Pilsner Unique Bar für ihre Besucher noch weitere Überraschungen parat, etwa Bierwettbewerbe, regelmäßige Live-Konzerte im Jazz-Rock- Stil oder Ausstellungen von Fotografien und bildender Kunst.

Das Konzept bringt für beide Seiten Vorteile: Der Gastwirt spart Personalkosten, und die Kunden bekommen schneller ihr Bier. In Tschechien gibt es mittlerweile elf solche Kneipen. Die erste Filiale von The Pub hat in Berlin die Pforten geöffnet. Weitere Filialen in Deutschland sollen in Kürze folgen.

Geschäftsidee aus den Niederlanden: MiNiBAR

Die MiNiBAR in Amsterdam beschäftigt je nach Wochentag immer nur ein bis drei Mitarbeiter. Kein Wunder. Denn hier gibt es keine Kellner, sondern nur Portiers. Diese sind dazu da, den Kunden gegen Abgabe des Ausweises oder Führerscheins einen Schlüssel für einen der 45 Kühlschränke auszuhändigen. Aus diesem bedient sich der Kunde selbst. Die meisten Eisschränke der MiNiBAR bieten eine Auswahl von 25 verschiedenen Getränken: von alkoholfreien Drinks über Wein, Bier, Champagner bis zu hartem Alkohol wie Wodka, Rum und Whiskey. Neben den gemischten Kühlschränken hat die MiNiBAR auch noch eine reine "Bier-Bar" und eine "Champagner-Bar" im Angebot.

Wie altbekannte Snackautomaten werden die Kühlschränke von hinten aufgefüllt, sodass jederzeit für genug Getränke aus dem Lager gesorgt wird, ohne die Gäste in der Bar zu stören. Gegen den kleinen Hunger helfen Snacks im Kühlschrank. Das Ambiente erinnert an einen modernen Club – nur dass es hier keinen Barkeeper gibt. Bisher gibt es die Kühlschrank-Bar nur in Amsterdam, doch der Plan ist, das Konzept weltweit zu verbreiten.

Fazit: Innovativ, witzig und kundenorientiert - so wird der Lokalbesuch für den Gast zum Event. Nicht umsonst erfreuen sich Do-it-Yourself-Konzepte in der Gastronomie steigender Beliebtheit! Eine tolle Idee für Wirte, und solche, die es werden wollen, sich vom gastronomischen Einerlei abzuheben.

Eine schöne Aprilwoche wünscht Ihnen

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg