Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Erfolgreich in der Marktnische: So setzen Sie sich gegen die "Großen" durch

0 Beurteilungen

Erstellt:

Machen Sie Ihr "eigenes Ding"

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

der amerikanische Regisseur Woody Allen hat einmal gesagt: "Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen!" Das gilt auch für Geschäftsideen, denn in vielen Bereichen herrscht Verdrängungswettbewerb - und wer seiner Idee nicht das "gewisse Etwas" verleiht, darf sich nicht wundern, wenn die Kunden ausbleiben. Sich auf das Argument "Wir sind aber billiger als alle anderen" zu verlassen, dürfte auf Dauer schwer durchzuhalten sein - gerade kleine Unternehmen können mit den Einkaufskonditionen großer Mitbewerber nicht mithalten.

Was tun? Heute stelle ich Ihnen drei Strategien vor, die ihren Gründern gute Erfolge in Marktnischen bescheren.

 

Marktnische statt 08/15: 3 Strategien


Strategie 1: Spezialisierung
Beispiel Michelle's Specialities - Lebensmittel aus England

Im Online-Shop Michelle’s Specialities (www.greatbritishfood.de) einer norddeutschen Gründerin wird der England- Fan auf der Suche nach seinen liebsten Lebensmitteln aus dem Vereinigten Königreich fündig: Es gibt dort so ausgefallene Chipssorten wie "Roastbeef mit Senf" oder "Lamm mit Minzsauce", original englische Pastete und echten Plum Pudding, englische Frühstücksflocken, Orangenmarmelade und vieles mehr, was das Herz des England-Fans begeistert.
Fazit: Auch auf andere Länder und Regionen lässt sich dieser Ansatz übertragen. Entscheidend ist, dass das Kundenpotential ausreicht. Ein Check mit dem Google Keyword Tool verrät Ihnen im ersten Rechercheschritt, wie viele Suchanfragen es zu den jeweiligen Lebensmitteln und Oberbegriffen im Internet gibt.

Strategie 2: Aktuelle Trends nutzen
Beispiel Bettypepper-Shop für Scrapbook-Zubehör

In den USA sind Scrapbooks schon seit einigen Jahren ein Riesen-Renner, und auch in Deutschland wird die Fangemeinde stetig größer. Immer mehr Hobbykünstler fertigen die fantasievollen Erinnerungsbücher an – und greifen dabei gern auf Sticker und anderes Zubehör zurück. Zum Angebot des Shops Betty Pepper gehören fantasievolle und ausgefallene Papiere, Sticker und Alben sowie so manch nützliches Zubehör rund ums "Scrapbooking".
Fazit: Individualität und Kreativität – 08/15 ist heute nicht mehr gefragt, Kunden wollen ihrer Persönlichkeit Ausdruck verleihen. Der Scrapbook-Trend aus den USA trägt dem Rechnung – und Shop-Konzepte wie Bettypepper reiten auf der Erfolgswelle mit. Beobachten Sie die Weiterentwicklung des Trends genau - und bauen Sie weitere Standbeine auf, wenn Sie feststellen, dass die Begeisterung abflaut. So hat beispielsweise der Shop "Elbenwald", der ursprünglich auf Produkte rund um die Herr-der-Ringe-Filme spezialsiert war, zwischenzeitlich auch andere Fantasy-Devotionalien ins Sortiment aufgenommen.
Vorschau: Einen Spezialbeitrag, wie Sie Trends erkennen und nutzen präsentiere ich Ihnen in der kommenden Woche.

Strategie 3: Alternative Angebotsformen wählen

Unglaublich! Ob Socken, Zahnbürsten oder Unterwäsche - immer mehr Produkte werden per Abo geliefert. Der neuste Schrei: Rasierklingen! Das Brüsseler Unternehmen Growth Bridge bietet genau das an: ein Rasierklingen-Abo mit jährlich 30 Klingen für 27,50 €. Dreimal im Jahr, also alle vier Monate, liegt dann ein Päckchen mit zehn Klingen vor der Tür. Ein passender Nassrasierer ist inklusive. Die Marke des Rasierers und der dreiblättrigen Klingen heißt RazWar. Das Basis-Abo mit 30 Klingen pro Jahr kostet 27,50 Euro, Vielrasierer bestellen ein erweitertes Abo mit 60 Rasierklingen pro Jahr (52,50 €). Oder sie nehmen gleich die Luxus-Variante mit 90 Klingen für 75 €. Das Unternehmen liefert seine Bestellungen in ganz Europa aus. Übrigens wäre diese Geschäftsidee auch hierzulande äußerst lukrativ: Knapp die Hälfte aller deutschen Männer rasiert sich nass, besagt eine Studie des Statistik-Portals Statista. Das wären also etwa 17 Millionen potenzielle Kunden allein in Deutschland!
Fazit: Abos schaffen dem Unternehmer eine kalkulierbare Umsatzquelle, dem Kunden nehmen sie die Qual der Wahl und die Mühe, eine Bestellungaufzugeben, ab.

Dies sind nur einige Ideen, wie Sie eine Marktnische für Ihr Business finden. Wichtig ist: Setzen Sie sich von der großen Masse ab und erarbeiten Sie für Ihr Angebot ein klar umrissenes herausragendes Leistungsmerkmal, also einen USP (Unique Selling Proposition). Richten Sie dann Ihr Sortiment konsequent darauf aus.

Lassen Sie sich inspirieren!

Schöne Grüße aus dem Rheinland sendet Ihnen

Ihre

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg