Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Geschäftsidee aus den USA: Öko-Pilze mit Koffein-Kick

0 Beurteilungen

Erstellt:

Geld verdienen mit dem Abfall anderer Leute

 

Ein kalifornisches Öko-Unternehmen zeigt, wie man den Recycling-Gedanken ganz konsequent umsetzt - und gutes Geld damit verdient. Das Geheimnis der jungen Gründer: Sie züchten Gourmetpilze in Kaffeemehl-Abfällen von Coffee Bars.

 

Öko-Pilzfarm mit Koffein-Kick

 

Fast 7 Millionen Tonnen Kaffee werden jedes Jahr weltweit produziert, so ein Bericht des englischen Senders BBC. Der Kaffeedurst der Konsumenten beschert diesen einen anregenden Genuss – sorgt aber auch für jede Menge Abfall, denn nur ein winziger Teil der aromatischen Bohnen landet auch tatsächlich in der Tasse, der Rest wandert als Kaffeesatz in den Abfall.

Eine unglaubliche Verschwendung – das dachten sich die beiden kalifornischen Gründer Alex Velez und Nikhil Arora. Die beiden Studenten der prestigeträchtigen Berkeley University suchten vor gut zwei Jahren eine zündende Idee, wie sie kommerziellen Erfolg mit einem ökologisch sinnvollen Konzept vereinen können – und entwickelten die Idee einer ganz besonderen Pilzfarm.

Der Name des jungen Unternehmens: BTTR (das steht für „Back to the Roots“, zu Deutsch: „Zurück zu den Wurzeln“). In einer Lagerhalle züchten die beiden jungen Männer die bei Gourmets beliebten Austernpilze. Diese werden in mit Kaffeesatz gefüllten Säcken gezogen – schon nach wenigen Wochen ist Erntezeit.

Den Kaffeesatz – angepeilt sind in diesem Jahr rund 1 Million Pfund – beziehen die Gründer von lokalen Coffee Bars. Diese freut’s – denn sie müssen das Restprodukt nicht mehr kostenpflichtig entsorgen. Nach der Pilzernte wird der Kaffeesatz, der nun als Kompost verwendet werden kann, verkauft oder an gemeinnützige Projekte (etwa Gemeindeparks) verschenkt.

Das Konzept hat sich schnell durchgesetzt: Eine kalifornische Öko-Supermarktkette verkauft die edlen Pilze bereits in ihren Filialen, und die Nachfrage ist hoch.

Auch das Online-Shop-Angebot von BTTR erfreut sich großer Beliebtheit: Ein Do-it-Yourself-Pilzzucht- Set zum Preis von 19,95 $ ermöglicht es Privatleuten, ihre eigenen Austernpilze auf kleinstem Raum zu züchten.

Clevere Gründer, tolle Idee:

Kein Wunder, dass die Geschäftsidee bereits mehrfach mit Gründerpreisen

ausgezeichnet wurde. Rund eine halbe Million Dollar, so schätzt die amerikanische Wirtschaftszeitschrift Bloomberg Business Week, machten Velez und Arora im vergangenen Jahr mit ihrem Unternehmen.

 

 

Fazit: Geld machen aus Abfall – zwei Gründer haben herausgefunden, wie das geht. Die Coffee Bars sind froh, ihren Kaffeesatz nicht teuer entsorgen zu müssen; daher ist die Bereitschaft bislang sehr gut, den jungen Unternehmern das Ausgangsprodukt für ihren Erfolg zur Verfügung zu stellen.

Lassen Sie sich inspirieren!

Ihre

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

 


Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg