Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Marktlücke Pferdeschmuck flechten

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Kunstvoll geflochtenes Zaumzeug mit alten Inka-Ammuletten - in Südamerika tragen viele Pferde diesen Schmuck. Bei uns kommt das eher selten vor, aber ist nicht weniger beliebt. Beste Voraussetzung, diese Marktlücke mit einem Unternehmen zu besetzen. Das dachte sich auch Petra Holderer, Gutshofbesitzerin aus Wagun.

Kunstvoll geflochtenes Zaumzeug mit alten Inka-Ammuletten - in Südamerika tragen viele Pferde diesen Schmuck. Bei uns kommt das eher selten vor, aber ist nicht weniger beliebt. Beste Voraussetzung, diese Marktlücke mit einem Unternehmen zu besetzen. Das dachte sich auch Petra Holderer, Gutshofbesitzerin aus Wagun.

 

Begeistert war Petra Holderer schon immer von der vielfältigen Knotentechnik der Südamerikaner. Dass Sie sich jedoch damit mal selbstständig machen und eine Marktlücke besetzen würde – hätte sie nicht gedacht. Freunde brachten aus ihrem Urlaub quasi einen Bruttotyp für das kunstvolle Zaumzeug mit, Petra Holderer begann, hochwertige Schmuckhalter selbst anzufertigen und entdeckte diese Marktlücke für Pferdeschmuck.

Damit aus der gefundenen Marktlücke ein Unternehmen wurde, investierte Petra Holderer 5.000 Euro aus Eigenmittel in den Ausbau der Marktlücke und in den Aufbau des Geschäfts. Vor allem investierte Sie in Basismaterialien wie Perlen, Flechtleinen und Leder. Gute Qualität ist Pflicht, denn Farben dürfen nicht mit dem Regen verblassen oder allergische Reaktionen beim Pferd hervorrufen.

Wie aus einer Marktlücke ein Unternehmen wird

Petra Holderer nannte Ihre Marktlücke "Werkstatt für orientalische Flechtkunst". Sie präsentierte Ihre Idee auf einer eigenen Internetseite und musste auf Kunden nicht lange warten. Hauptsächlich weibliche Kunden mittleren Alters mit eigenem Pferd interessieren sich für die handgefertigten, aufwändig verzierten Schmuckhalter und Zaumzeuge, die Petra Holderer in Ihrer Marktlücke herstellt.

Pro Zaumzeug verlangt Petra Holderer je nach Material zwischen 95 und 170 Euro, die Herstellung dauert zwischen sechs bis acht Stunden. Diese Preise sind knapp kalkuliert, eventuell wäre sogar mehr drin. Geht man jedoch von einem Durchschnittspreis von 150 Euro aus, könnte ein Gründer mit einem Umsatz von circa 18.000 Euro im ersten Geschäftsjahr rechnen, wenn er monatlich zehn Flechtwerke verkauft.

Ein Test der Marktlücke lohnt, weil man bequem auch nebenberuflich starten könnte. Besonders lukrativ scheint die Marktlücke im Sattlergewerbe, sowohl im ländlichen Bereich als auch in Städten mit vielen Pferden. Voraussetzung, sich in der Marktlücke zu etablieren, ist das Know-How der Flechtkunst, Kreativität sowie ein ausbaufähiges Geschäftskonzept.

Auf der Suche, eine Marktlücke zu finden, die genau zu Ihnen passt, unterstützt Sie "Die Geschäftsidee".

 

 

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg