Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Nachhaltig angezogen - Online-Shops mit Grün-Fashion

 

Erstellt:

 

Nachhaltige Lebensweisen spielen für immer mehr Menschen hierzulande eine große Rolle. Immerhin 23% der Deutschen essen einmal die Woche Bioprodukte und mehr als 3 Mio Deutsche beziehen Ökostrom. Da liegt es nahe, dass sich nachhaltige Lebensweisen auch in anderen Bereichen wie Wohnen, Bekleidung und Reisen wiederfinden. Darum stellen wir Ihnen regelmäßig Trends und Geschäftsideen mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt vor. Heute das Thema Mode und Wohnen.

 

 

Online-Shop für Nachhaltiges von A-Z

Der Gründer Philipp Glöckler wagte 2010 gemeinsam mit dem Qype-Gründer Uhrenbacher den Sprung in die nachhaltige Online-Shopwelt. Im avocadostore.de dreht sich alles um nachhaltige Produkte aus Deutschland, die fair und sozial hergestellt wurden und recyclebar sein müssen. Das Sortiment reicht von Mode über Wohneinrichtung bis zum E-Bike. Alle Produkte werden in 10 Nachhaltigkeitskriterien einsortiert, die der Shop vorgibt. Je transparenter der Herstellungsprozess der Produkte von den Lieferanten dargestellt werden, desto besser für die Platzierung im Shop. So soll der Kunde volle Klarheit über das ökologische Niveau aller Produkte erhalten und genau wissen, was er einkauft. Das Produkt der Woche gibt es jede Woche neu und nur so lange der Vorrat reicht. Unter der Rubrik Evergreens werden die Shoprenner und Angebote vorgestellt.

 

Grüne Businessmode

Businessmode und Nachhaltigkeit schließen sich nicht länger aus. Bei fair-queen.de gibt es "exquisite und nachhaltige Businessmode für die Frau", so das selbst ernannte Credo des Nischen-Onlineshops. Seit November 2010 ist der nachhaltige Modeshop für Businesskleidung und Abendrobe online. Gerade Frauen in beruflich anspruchsvollen Positionen suchen zunehmend neben dem modischen Aspekt auch nach Bekleidung, die sozial, fair und ökologisch verträglich hergestellt wird. Das junge Gründerteam aus Berlin achtet bei seiner Labelauswahl vor allem auf ökologisch Herstellung und sozialverträgliche und faire Arbeitsbedingungen bei der Herstellung. Ein besonderer Service ist neben den ausführlichen Produktinformationen im Hinblick auf Nachhaltigkeit auch der virtuelle Laufsteg, auf dem alle Kleidungsstücke kombiniert vorgeführt werden.

In den kommenden Wochen stellen wir Ihnen weitere nachhaltige Geschäftsideen vor, nicht nur weil es Trend ist, sondern weil das schrittweise Umdenken der Menschen und Unternehmen auch einen Markt für nachhaltige und ökologisch wertvolle Produkte und Dienstleistungen schafft, der erschlossen werden will.

 

Herzlichst Ihre

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Kolleginnen und Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

weiterempfehlen http://profil.komma-net.de/rec.php?s=grp_sekada&e=&h=&code= http://www.facebook.com/sharer.php?t=Nachhaltig+angezogen+-+Online-Shops+mit+Gr%C3%BCn-Fashion&u= http://twitter.com/share?text=Nachhaltig+angezogen+-+Online-Shops+mit+Gr%C3%BCn-Fashion&url= https://www.xing.com/app/user?op=share&title=Nachhaltig+angezogen+-+Online-Shops+mit+Gr%C3%BCn-Fashion&url= 
Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs