Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Serie: In 12 Schritten zum erfolgreichen Franchise-Nehmer (Teil 7 & 8)

0 Beurteilungen

Von Bettina Steffen,

Ihre Top-Liste der infragekommenden Franchise-Systeme haben Sie nun zusammengestellt. Die Franchise-Geber, die Sie in die engere Auswahl genommen haben, müssen Sie nun anrufen oder anschreiben, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Oft bieten Ihnen die Franchise-Geber aber ohnehin ein solches persönliches Gespräch an.

Schritt 7: Gesprächstermin ausmachen

Ihre Top-Liste der infragekommenden Franchise-Systeme haben Sie nun zusammengestellt. Die Franchise-Geber, die Sie in die engere Auswahl genommen haben, müssen Sie nun anrufen oder anschreiben, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Oft bieten Ihnen die Franchise-Geber aber ohnehin ein solches persönliches Gespräch an.

Zu diesem Zeitpunkt Ihrer Entscheidungsfindung ist es sinnvoll, nicht mehr als drei oder vier Franchise-Geber in die engere Auswahl genommen zu haben. Sie riskieren sonst, sich zu verzetteln.
Wie geht es jetzt weiter?
Jedes Franchise-System hat eine etwas andere Methode, um Interessenten kennen zul ernen. Hier sollten Sie sich nach dem Franchise-Geber richten. Ein gutes Franchise-System wählt seine potenziellen Franchise-Nehmer sehr sorgfältig aus!
Manche Franchise-Geber erwarten etwa eine schriftliche Bewerbung mit einem Lebenslauf. Das ist in Ordnung. Schließlich will der Franchise- Geber etwas über Sie wissen, um beurteilen zu können, ob Sie geeignet sind.
Antworten Sie wahrheitsgemäß. Es ist nicht sinnvoll, den Franchise-Geber überreden zu wollen, Sie als neuen Franchise-Nehmer zu akzeptieren. Das Auswahlverfahren des Franchise-Gebers dient auch dazu, Sie zu schützen, wenn Sie als Partner nicht geeignet sind.

8. Schritt So bestehen Sie souverän im Gespräch mit Franchise-Gebern

Dank der guten Vorbereitungen, die Sie bisher getroffen haben, können Sie nun selbstbewusst und engagiert in das persönliche Gespräch mit potentiellen
Franchise-Gebern gehen.
Wie Sie vorgehen sollten
Schauen Sie sich vor dem Gespräch die Informationen über dieses Franchise System noch einmal gründlich an.
Schreiben Sie sich alle Fragen, die Sie dem Franchise- Geber stellen möchten, sorgfältig auf. Arbeiten Sie diese Fragen dann im Verlauf des Gesprächs ab.

Sehr wichtig: Lassen Sie sich am besten von Ihrem Lebenspartner, von einem Familienangehörigen oder von einem Berater zu dem Gespräch mit dem Franchise-Geber begleiten. Vier Augen und Ohren nehmen mehr wahr als zwei.
Worauf Sie bei dem Gespräch achten sollten
Sie dürfen erwarten, dass das Gespräch in den Räumen der Systemzentrale stattfindet. Wenn der Franchise-Geber Sie an einem anderen Ort treffen will, ist Vorsicht geboten. Haken Sie nach. Stellt sich heraus, dass es vollständig an repräsentativen Räumen fehlt, ist es besser, dieses Franchise-System auszusortieren.
Verschaffen Sie sich bei Ihrem Besuch einen Eindruck von den Menschen, die in der Systemzentrale arbeiten. Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Gesprächspartner ein geschulter und 'mit allen Wassern gewaschener' Verkäufer ist, ist Vorsicht geboten.
Wenn Sie den Eindruck haben, dass man Sie unter allen Umständen zum Abschluss des Franchise- Vertrags überreden will, vergessen Sie dieses Franchise-System ebenfalls.
Stellen Sie dem Franchise-Geber im Verlauf des Gesprächs ungezwungen die vorbereiteten Fragen. Tragen Sie die Antworten auf der Checkliste ein, die Sie für dieses Gespräch vorbereitet haben. Noch besser: Das Eintragen der Antworten übernimmt Ihr Begleiter, so dass Sie sich voll und ganz auf das Gespräch konzentrieren können. Stellen Sie eine Unklarheit oder einen Widerspruch zu den schriftlichen Unterlagen fest, haken Sie konsequent nach.
Wenn Sie vom Franchise-Geber mündlich eine Information erhalten, die Ihnen absolut entscheidend vorkommt (zum Beispiel die Aussagen 'Keiner unserer Franchise- Nehmer ist jemals gescheitert' oder 'Alle Franchise-Nehmer haben innerhalb von sechs Monaten die Gewinnzone erreicht'), prüfen Sie: Sind diese Aussagen durch die schriftlichen Unterlagen untermauert?
Wenn Ihnen diese Information in schriftlicher Form noch fehlt, bestehen Sie auf einer schriftlichen Bestätigung. Auch wenn Sie einen Zeugen bei dem Gespräch dabei haben, ist es immer besser, die wichtigsten Fakten Schwarz auf Weiß nach Hause tragen zu können.
Gehen Sie die schriftlichen Informationen zum Franchise-System (Umsatz, Gewinn, Break-even-Punkt, Investitionssumme) mit dem Franchise-Geber durch. Fragen Sie nach: Sind das Zahlen, die es in Wirklichkeit gegeben hat? Ist das der Durchschnitt oder ein Betrieb aus dem Mittelfeld? Wenn Sie merken, dass man die echten Zahlen vor Ihnen verbergen möchte oder irgendwelche Ausflüchte gemacht werden, bestehen Sie entweder auf Klärung oder beenden Sie das Gespräch und streichen Sie das System von Ihrer Liste.
Fragen Sie den Franchise-Geber danach, aktive Franchise-Nehmer ansprechen zu dürfen, um sich aus erster Hand nach dem System zu erkundigen. Lehnt der Franchise-Geber dies ab, wissen Sie, woher der Wind weht. Streichen Sie die Segel.
Bitten Sie den Franchise-Geber um eine Liste der Franchise-Nehmer mit Adressen und Telefonnummern. Verständlich ist, wenn diese Liste erst in einem späteren Stadium des Kennenlernens herausgegeben wird. Wenn sich der Franchise- Geber allerdings weigert, Ihnen diese Information rechtzeitig vor Unterzeichnung des Franchise-Vertrags zu geben, ist irgendetwas faul.
Antworten Sie selbst wahrheitsgemäß auf alle sachlichen Fragen, die der Franchise Geber an Sie richtet.
Denken Sie daran: Sie stellen sich zwar vor, aber der Franchise-Geber will umgekehrt verständlicherweise auch möglichst viel von Ihnen – seinem eventuellen nächsten Partner – erfahren

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg