Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Sie kochen gern? Hier ist Ihre Geschäftsidee

 

Von Astrid Engel,

Kochen Sie gern für sich oder Ihre Familie? Dann "zaubern" Sie doch einfach etwas mehr, und verkaufen Sie es anschließend mit Gewinn. Wenn Sie es richtig anstellen, können Sie mit dieser einfachen Geschäftsidee gut verdienen und müssen nicht einmal viel Startkapital aufbringen.

Gut verdienen mit Kochen und Catering

Wie bei vielen anderen erfolgreichen Geschäftsideen besteht auch hier der Trick darin, eine Marktnische zu füllen. Versuchen Sie nicht, zu viele Waren zu produzieren. Spezialisieren Sie sich auf wenige Köstlichkeiten, etwa Quiches, Tartes etc.

Ganz wichtig: Bieten Sie etwas Besonderes 

Überlegen Sie sich etwas ganz Spezielles. Denken Sie zum Beispiel an "geheime" Familienrezepte, die nicht überall im Handel zu finden sind. Durchsuchen Sie dazu am besten das Internet nach alten und ausgefallenen Rezepten.

Als Nächstes suchen Sie nach Läden, in denen Sie Ihre Produkte zu Preisen über dem Durchschnitt verkaufen können. Ein Wochen- oder Bauernmarkt in Ihrer Umgebung wäre dafür gut geeignet. Wenn es keinen gibt, versuchen Sie es mit anderen Geschäften in Ihrer Nähe: Feinkostläden, Restaurants, Cafés oder Snackbars - aber nur die etwas gehobeneren Läden, damit Sie einen entsprechenden Gewinn machen. 

Ebenfalls wichtig: die Verpackung 

Mit interessanten, fantasievollen Verpackungen können Sie Ihre Produkte zusätzlich aufwerten.  Achten Sie aber darauf, dass die Verpackung den Charakter Ihres Produkts unterstreicht. Selbstgemachtes Konfekt wird mit der passenden Verpackung zum wertvollen Mitbringsel, während bei einem Kartoffelsalat vielleicht gerade die besonders schlichte oder rustikale Verpackung den "Hausmacher"-Charakter betont.

Privat-Catering 

Sind Sie ein versierter Koch, könnten Sie Ihr Angebot um Privat-Catering erweitern. Inserieren Sie Ihren Service in den Lokalzeitungen. Entwerfen Sie Menüvorschläge.

Der Grundgedanke dahinter ist, dass jemand Gäste zu sich nach Hause einlädt und Sie mit Einkaufen, Kochen, Servieren und Aufräumen beauftragt, während die Gastgeber sich entspannt um ihre Gäste kümmern.

Im Prinzip machen Sie nichts anderes als das, was Sie tun, wenn Sie Ihre Freunde einladen, nur gegen Bezahlung. Andere Möglichkeiten wären Catering für Kinderfeste (einfacher, aber auch chaotischer) oder für Grillpartys im Sommer. 

Wie sieht hierfür die Preisgestaltung aus? 

Sie könnten vermutlich mindestens 100 Euro pro Abend verdienen, wahrscheinlich eher mehr, je nachdem, für wie viele Personen Sie kochen. Der Kunde zahlt für die Zutaten und Getränke - und spart sich auf diese Weise hohe Restaurantpreise.

Tipp: Achten Sie unbedingt auf einen stimmigen Auftritt. Jeder kann einfache Hausarbeit verrichten. Doch nicht jeder macht gutes Geld damit. Es gibt da nämlich einen kleinen Trick, wie dieses Geschäft mehr einbringt als nur ein kleines Taschengeld. Und das ist eben Professionalität.

Zu allererst müssen Sie Ihre Dienste als interessante, nützliche und kostengünstige Angebote verpacken, sodass diese Ihren Kunden tatsächlich Zeit und Mühe sparen. Des Weiteren müssen auch Ihre Werbung und Ihr Auftreten professionell sein. Wenn Ihr Angebot einen guten Eindruck macht, werden die Kunden auch davon ausgehen, dass es gut ist, und gern gutes Geld dafür bezahlen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs