Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Was ist Franchise eigentlich?

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Auf den ersten Blick ist Franchise ein System mit einem sternförmigen Vertragsnetzwerk. Mehrere selbstständige Unternehmen arbeiten aufgabenteilig zusammen.

Auf den ersten Blick ist Franchise ein System mit einem sternförmigen Vertragsnetzwerk. Mehrere selbstständige Unternehmen arbeiten aufgabenteilig zusammen.

Franchise aus Sicht des Franchise-Gebers…

Franchise ist vergleichbar mit einer „schlüsselfertigen“ Selbstständigkeit. Zunächst schließt der Franchise-Geber mit jedem Franchise-Nehmer einen Franchise-Vertrag ab. Der Franchise- Geber vervielfältigt seine Geschäftsidee mit dem Kapital der Franchise-Nehmer. Dies ist der wichtigste Unterschied zum Aufbau eines Filialnetzes und ein eindeutiger Vorteil für den Franchise-Geber

Franchise aus Sicht des Franchise-Nehmers…

Franchise-Nehmer profitieren von dem fertigen Geschäftskonzept. Sie erhalten mit Franchise ein fertig entwickeltes Konzept, das bereits Marktreife erlangt hat. Dies ist ein leichter Einstieg in die Selbstständigkeit beziehungsweise ein sicherer Ausbau eines bereits bestehenden Unternehmens.

Franchise aus Sicht des Kunden…

Franchise wirkt auf den Kunden wie eine Filialkette. Erfahrungsgemäß vertrauen Kunden den Leistungen einer „Kette“ von Betrieben eher als denen eines einzelnen Unternehmens.

Aufgabenteilung beim Franchise

Franchise kann nur erfolgreich sein, wenn der Franchise-Geber bereits die Grundlagen für den Erfolg geschaffen hat. Dazu gehört, dass er für das Franchise seine Geschäftsidee und die benötigten Waren, Produkte und Dienstleistungen bereits zur Marktreife optimiert hat. Ebenfalls wichtig ist ein durchdachtes Marketing- und Werbekonzept. Ein guter Franchise-Geber hat außerdem bereits das Konzept für das Franchise in Test- und Pilotbetrieben erprobt.

Die Ergebnisse dieser Entwicklung bekommen Franchise-Nehmer zur Verfügung gestellt. Mehr noch: Das so genannte Betriebshandbuch ist wesentlicher Bestandteil des Vertrags, den Sie für Ihr Franchise abschließen.

Haben Sie sich für das Franchise entschieden und den Vertrag unterzeichnet, unterstützt Sie der Franchise-Geber weiterhin und berät Sie fortlaufend.

Viele Gründer fühlen sich allein, gerade in der Anfangszeit tun sich viele schwer, Entscheidungen zu treffen. Das ist beim Franchise anders. Sie können jederzeit um Rat fragen und auch Aufgaben abgeben, zum Beispiel den Einkauf oder die Werbung. Wer welche Leistungen zu erbringen hat, regelt beim Franchise der Vertrag. Dieser kann von System zu System unterschiedlich aussehen.

Weitere Informationen zum Thema Franchise finden Sie auch in diesem Spezial-Report Franchise 2008.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg