Gratis-Download

Insbesondere das Thema „Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsmitteln gemäß der BetrSichV“ sorgt für Fragen und Verunsicherung. Hier finden Sie alle...

Jetzt downloaden

Pflicht seit 1. Juni: Sind Ihre Aufzüge schon mit Notfallplänen versehen?

0 Beurteilungen
Betriebssicherheitsverordnung
Urheber: Marco2811 | Fotolia

Von Friedhelm Kring,

Die neue Betriebssicherheitsverordnung von Juni 2015 fordert Notfallpläne für jede Aufzugsanlage. Die Übergangsfrist von 12 Monaten ist zum 31. Mai dieses Jahres abgelaufen. Seit Juni kann das Fehlen eines Notfallplans für den Aufzugsbetreiber bzw. Arbeitgeber als Ordnungswidrigkeit gewertet werden.

Jeder Betreiber einer Aufzugsanlage – ob Vermieter oder Eigentümer des Gebäudes – ist für deren Sicherheit verantwortlich. Laut der Betriebssicherheitsverordnung muss er für jeden Aufzug einen Notfallplan anfertigen. Damit soll sichergestellt werden, dass bei Störungen, Notfällen, Brand usw. angemessen und sachgerecht reagiert wird und möglicherweise eingeschlossene Personen schnell gerettet werden.

Diese Angaben muss Ihr Notfallplan enthalten:

  • den Standort der Aufzugsanlage mit der vollständigen Adresse
  • den verantwortlichen Arbeitgeber / Betreiber
  • die Personen mit Zugang zu allen Einrichtungen der Anlage, z. B. Werkschutz, Hausmeister, Mitarbeiter der Leitstelle usw.
  • die Personen, die eine Notbefreiung vornehmen können (s. u.)
  • Hinweise zur Ersten Hilfe mit Kontaktdaten, z. B. Ersthelfer, Betriebsarzt, Rettungsdienste

Tragen Sie die Angaben so detailliert wie nötig ein. Geben Sie bei größeren Betriebsarealen auch genau das Gebäude und den Standort des Aufzugs an. Nur so können Rettungskräfte eine Aufzugsanlage ggf. schnell erreichen.

Anzeige

Diesen Notfallplan müssen Sie dem Notdienst bzw. der „benannten Person“ zur Verfügung stellen. Die benannte Person, auch als Aufzugswärter bezeichnet, ist diejenige, die laut der Betriebssicherheitsverordnung den Aufzug kontrolliert und auch in der sachgerechten Befreiung von Personen geschult ist.

Der TÜV Nord empfiehlt zudem, den Notfallplan in der Nähe der Aufzugsanlage anzubringen.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!