Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

So sparen Sie Bußgeld wegen fehlender Papiere

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Frage: Bei uns wurde wieder einmal ein Bußgeld fällig, weil einer der Gefahrgutfahrer seine Papiere nicht beisammen hatte. Wo finde ich eine Liste, die ich ihm unter die Nase halten kann?

 

Antwort: Beim Gefahrguttransport müssen Begleitpapiere sein, damit jeder sofort erkennen kann, mit welchen Gefahren zu rechnen ist.
Welche Dokumente Ihre Fahrer beim Gefahrguttransport dabei haben müssen, ist in erster Linie im ADR geregelt. Nur damit niemand fragt: ADR ist die Abkürzung von „Accord Européen Relatif au Transport International des Marchandises Dangereuses par Route“ (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße).
Folgende Dokumente sind die wichtigsten:

  • das Beförderungspapier
  • die Schriftlichen Weisungen, auch Unfallmerkblätter genannt
  • die Bescheinigung über die Schulung des Fahrzeugführers, kurz ADR-Schein
  • die Bescheinigung über die Zulassung
  • die Fahrwegbestimmung für Listengüter
  • das Containerpackzertifikat bzw. die Fahrzeugbeladeerklärung gemäß IMDG-Code, wenn die Ladung nach dem Transport per Lkw auf dem Seeweg weiterbefördert wird

 

 

Das Beförderungspapier muss diese Angaben enthalten:

  • die UN-Nummer aus der Spalte 1 der Stoffliste des ADR
  • die Bezeichnung des Gutes, also der Stoffname, aus der Spalte 2 der Stoffliste
  • die Nummer der Gefahrzettelmuster aus der Spalte 5 der Stoffliste
  • die Verpackungsgruppe, soweit zutreffend
  • falls der Fahrer Tunnel durchfährt, den Tunnelbeschränkungscode
  • gegebenenfalls den Hinweis „umweltgefährdend“
  • die Zahl und Beschreibung der Packstücke oder Behälter
  • die Menge des Gutes
  • die Namen und Anschriften des Absenders und des Empfängers
  • gegebenenfalls die Menge pro Beförderungskategorie
  • gegebenenfalls Hinweise auf Sondervorschriften, die angewendet wurden
  • gegebenenfalls die Klausel für Zulauf oder Ablauf nach oder von Seehäfen oder Flughäfen

Als Beförderer ist Ihr Unternehmen dafür verantwortlich, dass Ihr Fahrer seine Unfallmerkblätter mitnimmt. Wenn diese vom Muster im ADR abweichen, ist Ärger bei der Kontrolle vorprogrammiert.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!