Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Gefahrstoffe: Vorsicht bei Putztüchern

0 Beurteilungen
Alttext zum Bild

Von Wolfram von Gagern,

Zum Beseitigen von Chemikalienresten und der Reinigung von Arbeitsplatz und Maschine sind Putztücher nützliche Helfer.

Insbesondere nach dem Entfernen von Ölen und Lösemitteln erhöht sich die Brandgefahr bei unsachgemäßer Beseitigung.

Gefahrstoffe: Brandgefahr des Putztuches

Sie arbeiten mit Testbenzinen, natürlichen Pflanzenölen, langsam verdunstenden Wasch- und Reinigungsmitteln auf Basis schwer flüchtiger Lösemittel? Dann müssen Sie damit rechnen, dass diese Chemikalien die Brandgefahr des getränkten Putztuchs erhöhen. Der Grund: Das Gewebe des Tuchs wirkt wie der Docht einer Kerze. Ein Zündfunke genügt und Ihr Abfallbehälter geht in Flammen auf. Sind Ihre Tücher mit Reinigungsölen, so genannten Pflanzenölestern, benetzt, ist sogar eine Selbstentzündung möglich. Die Gefahr besteht, wenn

  • sie mehrfach ungesättigte Pflanzenöle einsetzen,
  • die Pflanzenöle auf saugfähigen Fasern wie Stofffasern von Putztüchern verteilt sind
  • und die verunreinigten Tücher in offenen Behältern gesammelt oder einfach auf einem Haufen gelagert werden.

Gefahrstoffe: So vermeiden Sie Brände

Sie können Brände durch gebrauchte Putztücher vermeiden, wenn Sie diese 8 Regeln befolgen:

  1. Verwenden Sie für das Sammeln, Aufbewahren und den Transport von lösemittelhaltigen oder ölgetränkten Putztüchern dicht schließende Behälter aus widerstandsfähigem Werkstoff.
  2. Gießen Sie keine überschüssigen Chemikalienmengen in Ihren Putztuchbehälter.
  3. Geben Sie keine tropfnassen Tücher in den Sammelbehälter. Wringen Sie jeden Lappen vorher gut aus.
  4. Verschließen Sie stets den Sammelbehälter nach dem Befüllen.
  5. Füllen Sie Ihre Behälter nur so weit, dass ein Schließen des Deckels ohne Spannung möglich ist.
  6. Muss der Sammelbehälter aus zwingenden betrieblichen Gründen tagsüber offen stehen, sind Zündquellen wie offene Flammen oder Schleiffunken fernzuhalten.
  7. Entfernen Sie den Sammelbehälter nach vollständiger Befüllung aus dem Arbeitsbereich und bewahren Sie diesen bis zur Abholung in einem separaten Raum auf.
  8. Passen Sie die Schutzmaßnahmen stets an den Gefahrstoff an. Je niedriger der Flammpunkt der eingesetzten Chemikalien, desto höher die Brandgefahr.

Wichtig: Sobald Sie Ihre Putztücher zum Aufwischen von Lösemitteln mit einem Flammpunkt unterhalb von 55 °C verwenden, sollten Sie zum Einsammeln der Tücher kleinere Sicherheitsbehälter benutzen. Den Inhalt füllen Sie anschließend in Ihrem Putztuchcontainer um.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!