Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Unternehmens drastisch senken und Ressourcen schonen können.

Jetzt downloaden

Elektrischer Strom: Kennen die elektro-technischen Laien im Betrieb die Risiken?

0 Beurteilungen
Elektrosicherheit
Urheber: Andrey Popov | Fotolia

Von Sabine Kurz,

Elektrische Energie wird nicht nur bei fast allen handwerklichen und industriellen Tätigkeiten benötigt, sondern ist auch in scheinbar „sicheren“ Büroberufen nicht mehr wegzudenken. Weil moderne Geräte und Anwendungen zum Glück einen sehr hohen Sicherheitsstandard haben, kommt es außerhalb direkt elektrotechnischer Arbeitsfelder sehr selten zu Zwischenfällen. Das aber führt dazu, dass Laien im Alltag oft vergessen, dass elektrischer Strom dennoch gefährlich ist.

Mit dem Jahreswechsel stellt sich für Sie als Elektrofachkraft die Frage, ob auch die elektrotechnischen Laien im Betrieb im Rahmen von Unterweisungen ausreichend über Gefährdungen durch elektrischen Strom informiert sind. Mindestens einmal pro Jahr, bei jungen Beschäftigten und bei besonderen Gegebenheiten im Betrieb auch häufiger, müssen Sie die Kollegen dazu und zu sicherheitsgerechtem Verhalten unterweisen.

Anhand unserer Checkliste können Sie das Grundwissen der elektrotechnischen Laien im Betrieb prüfen.

Bei Wissenslücken bzw. nicht sicherheitsgerechtem Verhalten müssen Sie die Kollegen noch einmal nachdrücklich auf die Bedeutung von Schutzmaßnahmen für die eigene Gesundheit, die Sicherheit von Kollegen und den Schutz von Sachwerten hinweisen.

 

Anzeige

 

 

Kurzcheck: Was wissen Laien über Gefahren durch elektrischen Strom?

1. Unterziehen Sie elektrische Geräte und Anlagen vor der Benutzung einer Sichtprüfung auf augenscheinliche Mängel? Gut erkennbar sind z. B. Beschädigungen am Kabelmantel, an Steckern etc.

2. Melden Sie solche Schäden oder Veränderungen an elektrischen Geräten und Anlagen sofort der Elektrofachkraft?

3. Sorgen Sie bei größeren Mängeln, etwa groben Beschädigungen an Kabeln oder Isolierungen, sofort dafür, dass das betroffene Gerät so lange nicht benutzt wird, bis die Elektrofachkraft es wieder freigibt? Weisen Sie auch die Kollegen auf die mögliche Gefahr hin?

4. Seien Sie bei der Verwendung elektrischer Geräte in nassen oder feuchten Bereichen vorsichtig. Fragen Sie im Zweifel bei der Elektrofachkraft nach, welche Vorsichtsmaßnahmen erforderlich sind.

5. Kommt es zu einer Störung, müssen Sie sofort den Stecker des Geräts ziehen oder die Spannung abschalten.

6. Kommt es zu einem Elektrounfall, dürfen Sie sich der Unfallstelle nicht nähern. Des- halb ist es oft nicht möglich, den Stecker des verursachenden Gerätes bzw. einer Anlage ohne Gefährdung der eigenen Person zu ziehen. In diesem Fall ist es sicherer, die Spannung über die Sicherung abzuschalten. Danach sofort die Erste Hilfe und die Elektrofachkraft alarmieren.

7. Reparaturen an elektrischen Geräten und Anlagen – auch noch so einfacher Art – darf nur eine Elektrofachkraft ausführen. Überkleben Sie deshalb z. B. beschädigte Kabelmäntel nicht eigenmächtig mit Folien, sondern geben Sie das Gerät der Elektrofachkraft.

8. Verwenden und bedienen Sie Geräte, Maschinen und Anlagen ausschließlich be- stimmungsgemäß. Halten Sie sich dabei an die Vorgaben der Bedienungsanleitung des Herstellers oder der Einweisung durch die Elektrofachkraft.

9. Herrschen an Ihrem Arbeitsplatz besondere Umgebungsbedingungen, wie z. B. extreme Hitze, Kälte, Nässe oder chemische Einflüsse, dürfen Sie ausschließlich die explizit für diese Bereiche bereitgestellten Geräte benutzen. Die Auswahl trifft die Elektrofachkraft.

10. Als Laie dürfen Sie abgeschlossene elektrische Betriebsstätten und Schaltanlagen nicht betreten. Achten Sie auf Beschilderungen und Absperrungen.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Einfach. Innovativ. Erfolgreich.

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Jobs