Gratis-Download

Rund 18 Millionen Beschäftigte in Deutschland arbeiten täglich im Büro. Auch wenn dort die Gefährdungen weniger unmittelbar erkennbar sind als auf der...

Jetzt downloaden

Arbeitsschutz auf Baustellen: Verkehrsrechtliche Anordnung

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Frage: Im Eingangsbereich unseres Betriebs werden demnächst Bauarbeiten ausgeführt. Was ist eine verkehrsrechtliche Anordnung und was hat sie mit dem Arbeitsschutz zu tun?

 

Antwort: Wenn Baustellen und öffentlicher Verkehr einander in die Quere kommen können, dann ist eine verkehrsrechtliche Anordnung erforderlich. Wenn Sie die Bauarbeiten ausführen lassen, dann muss Ihr Unternehmen oder der von Ihnen beauftragte Bauleiter dafür sorgen, dass vor Beginn der Arbeiten die passende Anordnung erteilt wird.
Im Bereich von Baustellen ist die Gefahr von Verkehrsunfällen groß. Durch mangelhafte Absicherung der Baustelle und unzureichende Schilder oder Kennzeichen wird sie noch größer. Und diese Gefahr ist gegenseitig: Auch die Beschäftigten auf der Baustelle leben gefährlicher, wenn sie in der Nähe des öffentlichen Verkehrs arbeiten.
Deshalb müssen Baustellen und öffentlicher Verkehr ordnungsgemäß voneinander getrennt werden:

  • Bauunternehmer müssen nach § 45 StVO vor dem Beginn von Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr auswirken, von der zuständigen Behörde Anordnungen darüber einholen, wie ihre Arbeitsstellen abgesperrt und gekennzeichnet werden müssen.
  • Nach § 15 „Verkehrsgefahren“ der Unfallverhütungsvorschrift „Bauarbeiten“ (BGV C22) müssen mit den zuständigen Behörden Sicherungsmaßnahmen festgelegt werden, wenn für die Beschäftigten bei Bauarbeiten mit Gefahren aus dem Verkehr zu rechnen ist.

 

 

Wenn die verkehrsrechtliche Anordnung beantragt wird, dann ist ein Verkehrszeichenplan erforderlich, der unter anderem auf diese Fragen eingeht:

  • Wie sehen die örtlichen Verhältnisse aus?
  • Welchen Platz benötigt die Baustelle - gegebenenfalls auch in verschiedenen Bauphasen?
  • Wie sind die Verkehrsverhältnisse im Bereich der Baustelle und welche Sicherheitabstände sind zwischen dem Verkehr und den Arbeitsplätzen, Maschinen und Einrichtungen der Baustelle erforderlich?

Die verkehrsrechtliche Anordnung enthält sowohl Angaben zur Baustelle wie räumliche Gegebenheiten, zeitlicher Ablauf und verantwortliche Ansprechpartner als auch Informationen zum Verkehr wie Beschilderung und Absperrung, restliche Breite von eingeschränkten Fahrbahnen und Geschwindigkeitsbeschränkungen. Sie gilt nur für einen bestimmten Zeitraum und muss gegebenenfalls verlängert werden.
Wenn Sie für die Bauarbeiten einen Baustellenkoordinator nach § 3 der Baustellenverordnung (BaustellV) einsetzen, dann muss er Gefährdungen aus dem Straßenverkehr ohnehin in den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan aufnehmen und sich um die Absicherung der Baustelle gegenüber dem öffentlichen Verkehr kümmern.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Rechtssicherheit schaffen · Fachwissen erhalten · Arbeitsalltag erleichtern

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern