Gratis-Download

Projekte, Projekte und noch mehr Projekte. Dass der Anteil der Projektarbeit an der Gesamtwertschöpfung weiter rasant zunehmen wird, erscheint...

Jetzt downloaden

Projektteams zusammensetzen: So finden Sie von Anfang an die richtigen Mitarbeiter

0 Beurteilungen
Zwei Männer und eine Frau sitzen an einem Tisch und arbeiten gemeinsam an einem Projekt.
© Picture-Factory - Fotolia.com

Erstellt:

Projektteams werden häufig danach zusammengestellt, für welche Mitarbeiter es zeitlich gerade am besten passt, sich mit der Aufgabenstellung des Projekts zu beschäftigen. Dieses Standardverfahren stellt jedoch nicht die optimale Lösung dar, wenn es um eine Teamzusammensetzung geht. Lassen Sie sich deshalb nicht darauf ein. Wenn Sie den Anspruch haben, mit Ihren Teammitarbeitern das Projekt bestmöglich durchzuführen, sollten Sie auch auf die ideale Teamzusammensetzung achten.

Das sollten Sie bei der Zusammensetzung eines Projektteams beachten

Ein Projektteam ist nur so gut wie die Summe der Fähigkeiten aller Teammitarbeiter. Bei der Auswahl von Teammitarbeitern für ein Projektteam sollten Sie deshalb vor allem systematisch vorgehen. Gehen Sie in 3 Schritten vor:

1. Erstellen Sie ein Anforderungsprofil für jede Position im Projekt

Die richtigen Teammitarbeiter zu finden kann nur gelingen, wenn Sie vorher genau definieren, was Sie von den einzelnen Mitarbeitern des Projektteams erwarten. Auch wenn ein Teammitarbeiter eine große Fachkompetenz aufweist, kann es z. B. sein, dass Sie für eine bestimmte Position eher jemanden brauchen, der über eine hohe Sozialkompetenz verfügt. Unterscheiden Sie zwischen

  • Fachkompetenz (Fachwissen in Bezug auf die Aufgabenstellung des Projekts)
  • sozialer Kompetenz (z. B. Kommunikationsfähigkeit)
  • Methodenkompetenz (Kenntnisse über neue Methoden, z. B. bei der Sprachförderung) sowie
  • persönlicher Kompetenz (z. B. Selbstdisziplin)

2. Stellen Sie auf Basis des Anforderungsprofils die richtigen Teammitarbeiter zusammen

Haben Sie das Anforderungsprofil für jede Position im Projekt erstellt, können Sie die jeweiligen Mitarbeiter in Ihrer Einrichtung gezielt ansprechen. Wichtig dabei ist: Wenn Sie für Ihr Projektteam Mitarbeiter aus anderen Abteilungen ansprechen müssen, sollten Sie immer 2 mögliche Teammitarbeiter für die jeweilige Person ins Auge fassen. Schließlich müssen Sie erst mit den jeweiligen Team- oder Abteilungsleitern besprechen, ob diese einer Mitarbeit in Ihrem Projektteam überhaupt zustimmen.

Hinweis: Nicht jeder Teammitarbeiter kann mit jedem anderen gleich gut. Das sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen. So manches Projekt ist schon daran gescheitert, dass Teammitarbeiter die Zusammenarbeit untereinander aus persönlichen Gründen verweigert haben.

Anzeige

3. Berücksichtigen Sie sämtliche Interessengruppen

Haben Sie z. B. ein internes Projekt, sollten Sie die Vertreter der verschiedenen Interessengruppen auf jeden Fall an dem Projekt beteiligen. So steigern Sie die Akzeptanz des Projekts innerhalb Ihrer Einrichtung. Außerdem erhöhen Sie auch die Chance, dass die Ergebnisse Ihres Projekts umgesetzt werden.

Hinweis: Auch bei der Teamzusammenstellung sind Sie gewissen Zwängen unterworfen. Diese sollten aber keinesfalls für die Teamzusammensetzung ausschlaggebend sein. Sonst stehen die Chancen schlecht, dass Sie mit dem Projekt die anvisierte Fragestellung überhaupt lösen können.

Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg