Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Kreditaufnahme für die GmbH: Gesellschafter gilt trotzdem als Verbraucher

0 Beurteilungen

Von Sebastian Jördens,

Selbstverständlich greifen Sie Ihrer GmbH als Gesellschafter mit privaten Mitteln finanziell unter die Arme, wenn die Liquidität knapp wird – z.B. mit einer Kapitalerhöhung. Mancher Geschäftsführer nimmt dafür sogar einen Kredit auf.

Kreditaufnahme für die GmbH: Gesellschafter gilt trotzdem als Verbraucher

Auch wenn aus dem vereinbarten Verwendungszweck eindeutig hervorgeht, dass das Geld direkt in die GmbH fließt, handelt es sich dann um einen Verbraucherkredit. Denn als Kreditnehmer sind Sie in dieser Situation Privatperson. Das haben mehrere Gerichte, einschließlich des Bundesgerichtshofs, entschieden.

Als Kreditnehmer gelten Sie als Verbraucher

Begründung: Die Beteiligung an einer GmbH zählt zur reinen Vermögensverwaltung. Die Übernahme einer Bürgschaft oder die unmittelbare Kreditaufnahme durch den Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH stellt daher kein Handelsgeschäft dar. Es gelten vielmehr die Grundsätze des Verbraucherschutzes.

Ansprüche der Bank verjähren später

Andererseits verjähren Ansprüche der Bank gegen Sie als privaten Kreditnehmer erst viel später. Zwar gilt auch für Verbraucherdarlehen die Regelverjährungsfrist von 3 Jahren. Die Frist ist jedoch solange gehemmt, bis die Ansprüche durch ein Gericht per Urteil oder per vollstreckbarem Vergleich festgestellt werden (§ 497 Abs. 3 Satz 3 BGB). Folge: Als privater Kreditnehmer können Sie sich erst sehr viel später auf eine mögliche Verjährung der Ru?ckzahlungsanspru?che berufen – im ungu?nstigsten Fall erst nach 13 Jahren (OLG Celle, 22.9.2010, Az: 3 U 75/10).

Keine Ansprüche der Bank bei Verletzung von Formvorschriften

Der positive Aspekt des Verbraucherschutzes: Die Bank muss umfangreiche Formvorschriften und Aufklärungspflichten befolgen. U. a. muss die Bank Sie  über die tatsächliche finanzielle Belastung eines Darlehens informieren. Verstößt die Bank gegen Vorschriften des Verbraucherkreditgesetzes, können Sie Forderungen der Bank verweigern (BGH, 8.11.2005, Az: XI ZR 34/05).

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg