Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Bestandsreduzierung: Wie Sie toxische Lagerware loswerden

0 Beurteilungen

Erstellt:

Widerstehen Sie unbedingt der Versuchung, einzelne Materialgruppen isoliert zu reduzieren. Das schadet so gut wie immer der Lieferfähigkeit. Vorräte drastisch und nachhaltig zu reduzieren ist nur mit einem abteilungsübergreifenden Projektteam (Einkauf, Verkauf, Logistik, Produktion ...) machbar.

Praxis-Tipp: Auch Lieferanten, die zur vollkommenen Transparenz bereit sind, können dazu eingeladen werden.

Sofortmaßnahmen und Bestandscontrolling

Die firmeninterne Bestände-Taskforce muss in 5 Schritten vorgehen:
1. Genaue Analyse der Bestandsentwicklung der letzten 3 Jahre
Kategorisieren Sie in Grundproduktionsmaterialien, Halbfabrikate und Fertigprodukte. Finden Sie die Abhängigkeiten der Warengruppen untereinander heraus.
Praxis-Tipp: Beziehen Sie auch die zukünftige Marktentwicklung mit ein und damit Volatilität und Wachstum.
2. Bestellverhalten der Disponenten und Dispositionsparameter untersuchen
Viele Disponenten „kochen“ ihr eigenes Süppchen, oft gar nicht absichtlich, aber mit teuren Auswirkungen auf die Kapitalbindung.
3. Die ersten Sofortmaßnahmen können dann eingeleitet werden:

  • Lagerprogramm ausdünnen
  • „Lagerleichen“ verkaufen/vernichten/ zurückgeben
  • Abrufaufträge geschickt nutzen und neu aushandeln
  • Konsignationslager einrichten
  • C-Teile-Management verbessern

4. Nach den immer vorhandenen versteckten Beständen fahnden
Der Klassiker sind die „Geheimvorräte“ der Fertigung. Produktionsleiter sorgen gerne für schlechte Versorgungs-Zeiten vor.

5. Das Bestandscontrolling neu justieren
Sie müssen die neuen Erkenntnisse aus der „Welt der Vorräte Ihrer Firma“ auf jeden Fall in Ihrem Bestandscontrolling dauerhaft verankern. Der Materialfluss lebt und verändert sich ständig. Diese (saisonalen, konjunkturellen) Verschiebungen muss Ihnen das Bestandscontrolling melden. Es gibt kaum einen Mindest- und Sicherheitsbestand, der nach dem Projekt noch den gleichen Wert wie zuvor hat.
Praxis-Tipp: Entwickeln Sie für alle Disponenten Standards und sorgen Sie dafür, dass sie auch tatsächlich eingehalten werden.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis