Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

China-Geschäft: Neue Kalkulationsregeln

0 Beurteilungen

Erstellt:

Die Entscheidung, Fertigung nach China auzulagern oder dorthin Aufträge zu vergeben, sollte alle sechs Monate überprüft werden. Grund: Anfangs hoffnungsvolle Projekte können sonst unbemerkt unwirtschaftlich werden, weil sich der Datenrahmen ändert.

Hier die Regeln, nach denen Sie Ihr Engagement in China überprüfen sollten:

  1. Erfahrungsgemäß läuft es nicht so reibungslos wie geplant. Geschäftsführer und Führungskräfte sollten deshalb ihre Kosten für Zeit- und Energieeinsatz berechnen, wenn wegen der Zeitverschiebung stundenlang nachts mit China telefoniert werden muss – oder wenn außerplanmäßige Reisen dorthin nötig sind. Das ist der am meisten unterschätzte Kostenfaktor.
  2. Bezug aus China verlangt oft große Mindestbestellmengen. Diese schränken Ihre Flexibilität ein und verursachen Lagerkosten. Beziehen Sie das in Ihre Kalkulation unbedingt ein.
  3. Spontane Änderungen in der Produktion sind bei 7.000 km Entfernung schwerer machbar als in der Fabrik nebenan. Das kann Sie Kundenorientierung und Wettbewerbsvorsprung kosten.
  4. Unsicherheiten während des langen Transports kosten Zeit und Geld. Risiken: Ware wird vom Zoll aufgehalten; überraschende Retouren verursachen Lieferengpässe; Verfügbarkeit und Preise von Seefracht werden auch in Zukunft stark schwanken. Trendscanner-Empfehlung Obwohl die direkten Fertigungskosten in China bis zu zwei Drittel niedriger sein können als bei uns, lohnt es sich unter Umständen, die Produktion zurückzuholen
Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis