Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Chinesisches Neujahr: Tipps für Ihre Neujahrsgrüße an chinesische Lieferanten

0 Beurteilungen

Erstellt:

von Maria Lausch M.A., interkulturelle Beraterin und stellvertretende Geschäftsführerin des auf interkulturelle Kompetenz spezialisierten Beratungsunternehmens Eidam & Partner. Schwerpunktland von Eidam & Partner ist China.

von Maria Lausch M.A., interkulturelle Beraterin und stellvertretende Geschäftsführerin des auf interkulturelle Kompetenz spezialisierten Beratungsunternehmens Eidam & Partner .

Eines von über 70 Zielländern von Eidam & Partner ist China.

Das traditionelle Neujahrfest ist für alle Chinesen von großer Bedeutung - ein Glückwunsch aus Deutschland ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein wichtiger Baustein der Beziehungspflege.

Karten zum chinesischen Neujahrsfest sollten – vergleichbar mit unseren Weihnachtskarten – sichtbar sorgfältig ausgesucht [rote und goldene Farben bevorzugen] und handschriftlich sowie mit persönlicher Note geschrieben werden.

Drücken Sie darauf Ihren freundlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und beste Wünsche zum Neuen Jahr aus – nicht mehr, da dem Chinesen bewusst ist, dass wir diese Tradition nicht haben.

Wichtig: Geschenke zum chinesischen Neujahrsfest sind im Rahmen von Geschäftsbeziehungen tabu!!

Das chinesische Neujahrsfest

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet das neue Jahr nach dem chinesischen Kalender ein. Dieses liegt aber weder in der Volksrepublik China noch in Taiwan am offiziellen kalendarischen Jahresanfang, da auch in China der gregorianische Kalender verwendet wird. Der Beginn des Neujahrsfestes fällt auf einen Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar und wird daher auch Mondneujahr genannt.

Gefeiert wird vor allem in Ostasien [China, Korea, der Mongolei, Okinawa, Taiwan, Vietnam] aber auch in Ländern mit großen Bevölkerungsteilen ethnischer Chinesen [Thailand, Singapur, Malaysia, Indonesien, die Philippinen und in Übersee].

Das chinesische Neujahrsfest ist ein Familienfest, für welches ein Großteil der Arbeit lahm liegt. Gesetzlich erhält jeder Arbeitnehmer 3 Feiertage, die meisten nehmen sich aber 5 – 8 Tage frei. Die gesamte Festzeit dauert aber ganze 15 Tage. Man beginnt das neue Jahr traditionell mit Feuerwerken, Drachen- und Löwentänzen und beendet es am 15. Tag mit einem großen Laternenfest.

Es wird der berühmte „yuanxiao“ gegessen, ein Ballen aus klebrigem Reis mit süßer Füllung. Die Frauen reinigen intensiv das Haus und schmücken alles in Rot. Alten Legenden nach hält diese Farbe den Jahresdämon „nian“ fern und es steht wie bereits erwähnt für Glück, Wohlstand und Freude. Viele Chinesen gehen über einen Frühjahrsputz hinaus. Sie streichen Wände neu, kaufen neue Möbel, kleiden sich neu ein, besuchen den Friseur und tätigen Einkäufe.

Traditionell wird am Vorabend des Neujahrstages ein großes Familienessen mit Fisch oder Hühnchen organisiert. Dabei ist es sehr wichtig, nicht alles aufzuessen! Kinder erhalten Geldgeschenke in roten Umschlägen, wobei der Betrag eine große Rolle spielt.

Zwischen 23 und 0 Uhr geht man schließlich hinaus, um die Spuren des alten Jahres mitzunehmen; kehrt anschließend zurück, öffnet die Fenster und lässt das Glück des neuen Jahres wieder hinein. Nach 23 Uhr beginnen auch die Feuerwerke, die bis lange in den nächsten Morgen anhalten.

Der Neujahrstag selbst gehört der Familie, mit der man weitere Verwandte und Freunde besucht, um Neujahrsgrüße zu übermitteln. Viele Chinesen sind sehr traditionsbewusste und gläubige Menschen.

Folgende Dinge sollen Glück bringen und werden von den meisten Chinesen strikt eingehalten:

  • Fenster und Türen werden geöffnet, um Glück herein zu lassen.
  • Man soll das Licht in der Nacht brennen lassen, um dem Glück den Weg zu zeigen.
  • Es wird vor allem Süßes gegessen, um das neue Jahr zu versüßen.
  • Das Haus wird intensiv geputzt, um dem Glück Platz zu machen.
  • Es werden neue Hausschuhe getragen, die im alten Jahr gekauft wurden, um schlechtes Reden und Gerüchte hinauszutragen.
  • Das Baden in Pampelmusenblättern soll Gesundheit bringen.

Jedoch sei Vorsicht bei folgenden Dingen geboten:

  • Die neuen Hausschuhe nicht während der Neujahrstage kaufen, da das Wort Schuh dem hochchinesischen Wort für schlecht, böse und ungesund ähnelt!
  • Bitte auch in der Festzeit keine Haare schneiden, auch dies muss schon erledigt sein!
  • Wenn man den Boden am ersten Tag kehrt, kehrt man das Glück mit weg.
  • Ein No-Go ist auch, über Tote zu sprechen.
  • Auch der Kauf von Büchern sollte vertagt werden.
  • Zu guter Letzt ist die Kleiderwahl von enormer Bedeutung: schwarze Kleidung steht für Unglück und weiße für Beerdigung. Wählen Sie also farbenfrohe Varianten!

Chinesische Glücks und Unglückszahlen

Für Ihr Business mit Chinesen sollten Sie noch ein paar wichtige Dinge über die Zahlensymbolik wissen – wenn diese hier auch keinesfalls vollständig sein kann!

4 ist das Symbol für Unheil aufgrund ihrer Lautähnlichkeit im Chinesischen zum Wort für Tod. Aus diesem Grund fehlt oft die 4. Etage oder Zimmer mit einer 4. Beachten Sie daher: Mieten Sie Ihre chinesischen Gäste nie in derartigen Etagen/Zimmern ein! Wenn Sie die Straßen in China beobachten, könnte Ihnen auch auffallen, dass ganz wenige Autokennzeichen eine 4 enthalten. Auch Häuser mit einer 4 in der Nummerierung werden seltener bezogen als andere. Haben Sie sich schon einmal Telefonnummern angesehen? Viele Chinesen versuchen alles, um keine 4 in ihrer Nummer zu haben. Bei offiziellen Feiern sollte man in der Anzahl der Gäste keine vier haben und bei Eröffnungen eines Unternehmens oder der Unterschrift eines Vertrags sollte die 4 nicht im Datum vorkommen!

Neben der 4 sind auch die Zahlen 7, 10 und 250 keine positiven Zahlen! Letztere ist mit der Zeit ein Synonym für das Wort Idiot geworden: Laden Sie zu Firmenfeiern oder Hochzeiten also nicht gerade 250 Gäste ein - Sie werden leicht zum Gespött oder Idioten. Aber Vorsicht, einfach einen Gast ausladen geht selbstverständlich auch nicht. Dann haben wir wieder das Dilemma mit der 4 [249]!

Erfreuliche Verbindungen hegen die Chinesen mit den Ziffern 6, 8 und 9, da ihre Aussprache ähnlich der einiger positiver Wörter ist. Vor allem die 8 steht für Glück und Reichtum. Hingegen der wenigen Autos mit der 4 im Kennzeichen, zahlen Chinesen fünfstellige Eurobeträge für ein Nummernschild, in dem 8en vorkommen. Auch Telefonnummern mit 8en sind für Unternehmen enorm lukrativ. Eine Firmeneröffnung am Vierten eines Monats wäre beispielsweise ein wirklich übler Fauxpas. Jedoch eine Vertragsunterzeichnung am 8. August eines Jahres und möglichst noch um Punkt 8 Uhr, wird Ihnen schnell eine Menge Pluspunkte bei den Menschen vor Ort in China einbringen, ohne auch nur ein Wort sagen zu müssen!

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis