Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Der Computer, dein Freund und Helfer

0 Beurteilungen

Erstellt:

Auf ihrer Suche nach neuen Zulieferern setzen Einkäufer weniger auf Empfehlungen, umso mehr aber auf Suchmaschinen. Der Hamburger Dienstleister „Wer liefert was?“ wollte alles genauer wissen und hat zur Jahreswende 2.200 Einkäufer befragt. Heute präsentieren wir Ihnen, einige der wichtigsten Ergebnisse aus dieser Umfrage, Das waren die Antworten:

 

  • 69 % benutzen allgemeine Suchmaschinen wie Google.

 

  • 61 % setzen auf Business-Suchmaschinen wie „Wer liefert was?“.

 

  • 49 % vertrauen auf persönliche Empfehlungen von Kollegen.


Beachten Sie: „Wer liefert was?“ hat auch herausgefunden, dass sich rund die Hälfte aller befragten Einkäufer bereits nach 3 Angeboten für einen Lieferanten entscheidet.

Immerhin 8 % geben sich sogar mit nur einem Angebot zufrieden.

Das ist eindeutig zu wenig. Egal, ob per Computer, telefonisch oder via E-Mail-Anfrage: Auf mindestens 5, besser noch 8 oder 10, Neulieferanten sollten Sie bei Ihrer Suche schon kommen.

Nur die Besten sind gut genug

Nach einer Klärungsphase (Beschaffungsmarkt beobachtet, Grundsatzfragen beantwortet, Informationen über Lieferanten eingeholt) treffen Sie eine Vorauswahl:

1. Standardfragebögen versenden (mit Bild des gewünschten Einkaufsteils und einem Kurzporträt Ihres Unternehmens). Geben Sie auch einen Antworttermin vor.

2. Lieferanfragen versenden. Wer die Hürde „Standardfragebogen“ genommen hat, bekommt eine komplette Anfrage (Produktbeschreibung, Jahresbedarfe, Lieferintervalle usw.).

3. Angebotsanalyse. Nehmen Sie nicht nur alle Antworten genau unter die Lupe, erkundigen Sie sich auch über die Finanzsituation Ihrer zukünftigen Lieferanten!

4. Probelieferung. Fühlen Sie Ihren Neulieferanten auf den Zahn, ob sie etwa ihre Qualitäts- oder Pünktlichkeitsversprechen auch tatsächlich einhalten.

5.Lieferantenbesuch. Bei A-Teilen oder großen Bestellmengen besonders wichtig.

12 Grundsatzfragen für Ihre Lieferantensuche

Ob ein Lieferant zu Ihnen passt verrät Ihnen der Schnellcheck des Fachinformationsdienstes EinkaufsManager:

1. Entspricht der Neulieferant dauerhaft Ihren Qualitätsanforderungen?

2. Ist auf seine Lieferzeiten und Liefermengen Verlass?

3. Entsprechen die Preise und Konditionen dem gängigen Marktniveau?

4. Sind die Produktionskapazitäten und Reserven groß genug?

5. Ist der Lieferant technologisch auf dem neuesten Stand?

6. Kann er schnell und unkompliziert auf Veränderungen reagieren?

7. Bietet er Zusatz- oder Nebenleistungen an?

8. Zeigt er wirtschaftliche oder finanzielle Stärke?

9. Ist seine Marktposition gefestigt?

10. Hat er viele oder/und starke Mitbewerber?

11. Sind Innovationsneigung und -potenzial ausgeprägt?

12. Schätzen Sie seine Kommunikationsfähigkeit als gut bis sehr gut ein?

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis