Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Einkaufsmanagement: Frühwarnsystem ist unverzichtbar

0 Beurteilungen

Erstellt:

Viele große und noch mehr kleine Unternehmen sind ‘kalt’ erwischt worden. Dabei kamen die Weltfinanzkrise und die sofort folgende globale Wirtschaftskrise auf keinen Fall aus heiterem Himmel. Wer die Augen offen hatte, konnte sie deutlich herannahen sehen. Der ‘Einkaufsmanager’ hatte alle Leser im Mai 2008 mit dem Titelbeitrag ‘Die Weltwirtschaft steht an der Klippe’ jedenfalls frühzeitig gewarnt. Woher wir das gewusst haben? Nicht die Glaskugel hat uns das verraten, sondern unter anderem der Frühindikator ‘Einkaufsmanager-Indices’.Beachten Sie: Die Signale der Einkäufer/- innen in der Welt haben sich wieder einmal als sehr zuverlässig erwiesen.

Viele große und noch mehr kleine Unternehmen sind ‘kalt’ erwischt worden. Dabei kamen die Weltfinanzkrise und die sofort folgende globale Wirtschaftskrise auf keinen Fall aus heiterem Himmel. Wer die Augen offen hatte, konnte sie deutlich herannahen sehen. Der ‘Einkaufsmanager’ hatte alle Leser im Mai 2008 mit dem Titelbeitrag ‘Die Weltwirtschaft steht an der Klippe’ jedenfalls frühzeitig gewarnt. Woher wir das gewusst haben? Nicht die Glaskugel hat uns das verraten, sondern unter anderem der Frühindikator ‘Einkaufsmanager-Indices’.
Beachten Sie: Die Signale der Einkäufer/- innen in der Welt haben sich wieder einmal als sehr zuverlässig erwiesen.

Das magische Dreieck der Finanzen

Der Einkauf beeinflusst sehr stark und direkt die finanzielle Zukunft des Unternehmens: Liquiditätslage, Ertragslage (Rentabilität) und Vermögenslage (Eigenkapitalquote). Alle 3 Bereiche lassen sich einfach über Kennzahlen abbilden und kontrollieren. So gibt beispielsweise der Liquiditätsgrad an, in welchem Zeitraum das Unternehmen seine kurzfristigen Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen bezahlen kann.
Zurzeit haben oder bekommen viele Unternehmen Schwierigkeiten damit, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Wenn dafür Fremdkapital von der Bank benötigt wird, dieses aber nur zu hohen Zinsen oder gar nicht gewährt wird, dann ist das eine ernste betriebswirtschaftliche Gefahr.
Beachten Sie: Der Einkauf hat in Krisenzeiten die Aufgabe, die 3 Bereiche des magischen Finanzdreiecks schnell und nachhaltig positiv zu beeinflussen
Liquiditätsreserve = liquide Mittel + freie Kredite
Sie gibt an, wie lange die finanziellen Mittel zum Begleichen der Zahlungsverpflichtungen in einem bestimmten Zeitraum noch ausreichen (mittel: 1 Monat; gut: 3 Monate).
Eigenkapitalquote = Eigenkapital / Bilanzsumme
Minimum = 10 %, deutscher Durchschnitt = 20 %, sehr gut sind 30 % und mehr.
Ertragslage: Umsatzrendite = Gewinn vor Steuern / Umsatz
Die Umsatzrendite drückt aus, wie viel Prozent des Umsatzes als Gewinn übrig bleiben und sollte über 1 % liegen (gut: 7 %, sehr gut: über 10 %).

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis