Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Fortbildungsangebote für Energieverantwortliche: Energiewirtschaftsmanager (zert.)

0 Beurteilungen
Urheber: ra2 studio | Fotolia

Von Markus Barella,

Ein Energiewirtschaftsmanager ist in der Lage, in seinem Unternehmen Führungsaufgaben zu übernehmen sowie Projekte planen und erfolgreich abschließen zu können. Weitere Einsatzgebiete: Energiemarketing, Verkauf und Qualitätssicherung.

Der Energiewirtschaftsmanager wendet sich an Mitarbeiter energieintensiver Unternehmen mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium (Uni/FH) oder mit abgeschlossener Weiterbildung zum Betriebswirt (IHK) oder Betriebswirt (VWA), aber auch an Mitarbeiter aus der Energiewirtschaft mit langjähriger Berufserfahrung.

Zeitrahmen: Auch der Energiewirtschaftsmanager wird berufsbegleitend – in Blockunterricht oder als Abendveranstaltung – angeboten.

Der Lehrgang umfasst ca. 250 Stunden, die sich auf 7 bis 9 Monate verteilen.

Folgende Fächer sind Bestandteil dieser Weiterbildung

  • Energiemärkte und Besonderheiten der Energiewirtschaft,
  • Energiemarketing und Energievertrieb,
  • Energierecht und Energiepolitik,
  • Fachmathematik und Fachstatistik,
  • Projektmanagement.

Da diese Weiterbildung auf Hochschulniveau angesiedelt ist, kann der Teilnehmer nach erfolgreich abgelegter IHK-Prüfung auch noch ein Hochschulzertifikat erwerben.

Zum Erwerb des IHK-Zertifikates ist eine schriftliche Prüfung abzulegen. Das Hochschulzertifikat kann der Teilnehmer im Anschluss durch die Präsentation einer Fallstudie und ein Fachgespräch erwerben.

Tätigkeitsgebiete: Energiewirtschaftsmanager können in Unternehmen der Energiewirtschaft oder in Unternehmen aus energieintensiven Industriezweigen tätig sein.

Durch die in der Weiterbildung vermittelten Inhalte erwirbt der Absolvent weitreichende Kenntnisse über Versorgungsstrukturen in der Elektrizitätswirtschaft, Gaswirtschaft und Fernwärmeversorgung sowie fundiertes Wissen über die in der Energiewirtschaft relevanten Rechtsgebiete.

Ein Energiewirtschaftsmanager ist in der Lage, in seinem Unternehmen Führungsaufgaben zu übernehmen sowie Projekte planen und erfolgreich abschließen zu können. Weitere Einsatzgebiete: Energiemarketing, Verkauf und Qualitätssicherung.

Kosten: Die Kosten für den Lehrgang Energiewirtschaftsmanager belaufen sich auf rund 5.500 €.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis