Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können Sie den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich erhöhen – und das ohne schmerzliche…

Jetzt downloaden

Fragen an die Einkaufsmanager-Redaktion: Was ist Unterlieferung?

 

Erstellt:

Folgende Leserfrage wurde vor Kurzem der Einkaufsmanager-Redaktion gestellt:„Wie argumentiere ich, wenn der Lieferant behauptet, die Mengen 3-mal geprüft zu haben, aber unser Wareneingang feststellt, dass einige Mengen doch nicht stimmen?“Lesen Sie hier die Antwort der Einkaufsmanager-Redaktion:

Folgende Leserfrage wurde vor Kurzem der Einkaufsmanager-Redaktion gestellt:
„Wie argumentiere ich, wenn der Lieferant behauptet, die Mengen 3-mal geprüft zu haben, aber unser Wareneingang feststellt, dass einige Mengen doch nicht stimmen?“
Lesen Sie hier die Antwort der Einkaufsmanager-Redaktion: In § 434 BGB „Sachmangel“ steht im Absatz 3: „Einem Sachmangel steht es gleich, wenn der Verkäufer eine andere Sache oder eine zu geringe Menge liefert.“ Damit liegt klar eine Pflichtverletzung vor.
Räumen Sie dem Lieferanten zusammen mit der Mängelanzeige eine angemessene Frist zur Nacherfüllung ein (laut § 439 BGB „Nacherfüllung“ sind Sie dazu verpflichtet). Die Mängelanzeige muss schnell (1 bis 3 Tage) beim Lieferanten sein (siehe dazu § 377 HGB „Untersuchungs- und Rügepflicht“).

Zoll & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Vollumfängliche Praxisanleitung für den Umgang mit der Zolltarifnummer

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis

Jobs