Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Edelstahl: Entspannte Lage

0 Beurteilungen

Erstellt:

Still ruht der See am internationalen Edelstahlmarkt. Allerorten schleppen sich die Auftragseingänge bei Werken und Händlern dahin - und belassen die Preise im Keller.

Übers Jahr 2009 wird das wohl so bleiben. Selbst massive Produktionskürzungen in China, wo die meisten Werke bis in den Januar hinein komplett geschlossen blieben, brachten die Edelstahlpreise nicht auf Trab. Unterm Strich werden im Reich der Mitte in diesem Jahr nur 6,5 Mio. t Edelstahl produziert werden, 7,4 t waren geplant.
Die andere Seite der Medaille: Viele Hersteller können kaum noch kostendeckend produzieren. Insider rechnen, dass der Grundpreis bereits unter ein Niveau von 800 €/t gefallen ist. Hinzu kommen die gewaltigen Überkapazitäten, die in den Boomjahren aufgebaut wurden. Es gibt kaum einen Hersteller, der sich hier nicht gründlich verkalkuliert hat und nun seine riesigen Materialberge nicht an den Mann bringen kann. Obendrein sitzen ihnen auch noch die klammen Banken im Nacken, die mit Krediten knausern.
PRAXIS-TIPP
Nutzen Sie diese Chance: Bestellen Sie nicht nur kurzfristig (abhängig von Ihrem aktuellen Tagesbedarf), münzen Sie den Druck der Banken auf die Hersteller auch zu Ihrem Einkaufsvorteil um.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis