Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Erdgas: Mehr als erwartet und dennoch zu wenig

0 Beurteilungen

Erstellt:

Der Energieverbrauch der Industrieländer ist riesig: Erdöl und Kohle sind hier die wichtigsten Lieferanten, Erdgas (23,7 %) nimmt die dritte Position ein. Die weltweit nachgewiesenen Reserven haben sich von 96,4 Billionen Kubikmeter (1984) auf 179,5 Billionen Kubikmeter (2004) erhöht. Doch nachgewiesen ist noch lange nicht abgebaut. Laut einer aktuellen Studie von BP wird es bei gleich bleibenden Verbrauchsmengen in 65 Jahren keine Erdgasfelder mehr geben, die mit gegenwärtiger Technik angezapft werden können. Jens Holtmann, Chefredakteur des Informationsdiensts Rohstoffeinkauf Aktuell gibt Ihnen einen kurzen Überblick über den Erdgas-Markt und die darauf agierenden Player.

Schon heute stammen 70 % der russischen Erdgas-Exporte aus Feldern mit rückläufigen Fördermengen. Russland ist mit 612,1 Mrd. Kubikmetern globaler Erdgas-Champion, gefolgt von den USA mit 524,1 Mrd. Kubikmetern.

BP sagt weiter, dass die leicht zu erschließenden Erdgasgebiete in West-Sibirien, Europas derzeitigem Hauptlieferanten, in wenigen Jahren komplett erschöpft sein werden. Um die Förderrückgänge zu stoppen, müssten in Russland Ressourcen erschlossen werden, die in sehr viel tieferen Gesteinsschichten lagern und nur mit Hilfe teurer Technologie, etwa der Horizontalbohrung, zu Tage gebracht werden können.

Zudem liegen viele neue Erdgasfelder in unwegsamen Gebieten wie der sibirischen Jamal-Halbinsel oder unter dem Meeresgrund der Barentssee, nördlich des Polarkreises.

Als alternative Lieferländer bieten sich die Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres, der Mittlere Osten und Nordafrika an, wo noch große und förderfähige Reserven vorhanden sind. Doch zum einen sind die politischen Verhältnisse dort mehr als instabil, Stichwort Iran, und zum anderen ist keineswegs sicher, ob die jeweiligen Machthaber ihr Jawort zur Erschließung der Gasreserven und zum Ausbau der nötigen Infrastruktur geben.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis