Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Importpraxis: Der Euro bleibt stark

0 Beurteilungen

Erstellt:

Besonders gegenüber den Global Playern konnte der Euro in den vergangenen Tagen Boden gutmachen. An dieser Grundtendenz wird sich in nächster Zeit auch nicht allzu viel ändern.

Hauptgrund für diese Annahme: Schwache Inflationsraten für die nächsten Jahre geben der Gemeinschaftswährung weiter Auftrieb:

Japanischer Yen. Die japanische Wirtschaft kommt aus ihrem Konjunkturloch nicht heraus. Nach kurzer Scheinblüte im vergangenen Jahr wird mit Erhöhung der Mehrwertsteuer im April 2014 wieder mit einer Rezession gerechnet. Im März war der Yen mit 143 JPY bspw. auf den niedrigsten Wert seit 2008 abgerutscht. Eine Schwäche, die der japanischen Regierung ganz recht kommt, füllt sie doch erst einmal die Exportkassen. An den grundlegenden strukturellen Problemen ändert sie jedoch nichts.

Britisches Pfund. Die Wechselkurse hangeln sich seit längerem schon an der 83-Cent-Linie entlang. Dabei sollte es in den nächsten 12 Monaten auch bleiben. Zwar sieht es jenseits des Kanals mit den Wachstumsaussichten besser aus als im Euro-Land, das Königreich hat den dringend notwendigen Strukturwandel aber noch vor sich. Und das dürfte am Pfund nicht spurlos vorübergehen.

US-Dollar. Mit 1,40 im März erreichte der Greenback den schwächsten Wert seit Herbst 2011. Übers Jahr dürfte sich an dieser Relation nicht allzu viel ändern. Zwar sind die Wachstumsaussichten für die US-Wirtschaft ebenfalls günstiger als für den Euro-Raum, doch ein sich weiter verfestigender Aufschwung in der Union (der um die südeuropäischen Sorgenkinder keinen Bogen mehr macht) und eine nach wie vor ausbleibende Leitzinswende in den USA sollten den Euro gegenüber dem Dollar stabil halten.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis