Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Quick-Training Körpersprache

0 Beurteilungen

Erstellt:

Kann Körpersprache trainiert werden? Diese Frage beantwortet Einkaufsprofi Jens Holtmann, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes „Einkaufsmanager” , mit einem eindeutigen "Ja"!

Kann Körpersprache trainiert werden? Diese Frage beantwortet Einkaufsprofi Jens Holtmann, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes „Einkaufsmanager” , mit einem eindeutigen "Ja"!

Wie jede Sprache erlernbar ist, so können Sie auch Ihre Körpersprache vervollkommnen und trainieren. Nehmen Sie es sportlich, und entwerfen Sie sich einen persönlichen Trainingsplan, ganz so, als gingen Sie in ein Fitness-Studio.

Beachten Sie: Ihre Körpersprache muss natürlich Ihrem Typ entsprechen. Sind Sie etwa ein eher zurückhaltender Mensch, passt keine aufwändige Gestik zu Ihnen.

Körperhaltung

Fangen Sie z. B. bei Ihrer Körperhaltung an. Stellen Sie sich vor einen Spiegel, oder besser noch: Nehmen Sie sich mit einer Videokamera auf:

  • Stehen Sie aufrecht?
  • Blicken Sie geradeaus?
  • Verteilen Sie Ihr Gewicht auf beide Beine?
  • Ist Ihre Brust eingesunken oder erhoben?

Achten Sie auf Ihre Arme. Am natürlichsten ist es, wenn sie seitlich am Körper herunterhängen. Sie können sie auch in Höhe der Gürtellinie locker ineinanderlegen. Wichtig ist nur, dass sie sofort für Gesten einsatzbereit sind.

Üben Sie das Sitzen. Nutzen Sie die gesamte Stuhlfläche, aber schlagen Sie Ihre Beine nicht übereinander, wenn Sie sich Ihren Partnern öffnen wollen. Zusätzlich können Sie Ihren Oberkörper vorbeugen, um Interesse und Aufmerksamkeit zu signalisieren. Ein weiterer Verstärker ist eine leichte Kopfneigung, kombiniert mit einem Lächeln. Sie entblößen damit Ihre Schwachstelle, die Halsschlagader. In diesem Moment sagt Ihr Körper: „Sie können mir vertrauen.“

Gesten

Trainieren Sie Ihre Handbewegungen. Wenn Sie Sicherheit und Verlässlichkeit vermitteln wollen, sollten Sie die Hände immer oberhalb der Taille bewegen – mit Innenflächen, die tendenziell nach oben zeigen. Achten Sie auch auf die Bewegungsrichtung Ihrer Arme. Allgemein gedeutet werden dabei Bewegungen

  • von unten nach oben = positiv, ermunternd, öffnend,
  • von oben nach unten = negativ, missbilligend, angriffslustig.

Praxis-Tipp: Besonders bei Marathonverhandlungen oder langen Gesprächen passiert es immer wieder, dass Ihr Körper (oder der Ihrer Partner) durch das lange Sitzen schlappmacht. Gönnen Sie sich dann eine Pause, um die Kommunikation wieder auf Trab zu bringen. Sie lockern damit nicht nur Ihre Muskeln und Glieder, sondern auch die Gedanken in Ihrem Kopf.

Mimik

Die Werbewirtschaft nutzt schon seit Urzeiten das Lächeln als Argumentationshilfe. Tun Sie das ebenfalls. Trainieren Sie Ihr Lächeln. Diese einfachste aller mimischen Gesten ist geradezu ein Garant für eine positive und sympathische Ausstrahlung. Natürlich nur, wenn das Lächeln ebenso echt wie ehrlich ist.

Praxis-Tipp: Falls Sie sich in puncto Lächeln und mimischer Gesten nicht ganz sicher sind, versuchen Sie es mit einem kleinen Trick. Filmen Sie sich immer wieder beim Telefonieren, ob im Büro oder zuhause, und werten Sie zeitnah die Aufnahmen aus. Welches Gesicht haben Sie an welchen Dialogstellen gezogen? Was Ihnen nicht gefällt, verändern Sie durch entsprechendes Training.

Rhetorik

Reden Sie kurz und verständlich. Trainieren Sie sich einfach erweiterte Hauptsätze an wie: „Ich verweise auf unsere AGBs.“ Subjekt, Prädikat, Objekt. Fertig.

Beachten Sie: Es kann nicht oft genug gesagt werden, dass verbale und nonverbale Kommunikation immer als Ganzes gesehen werden muss. Erst dann können Sie aus den Reaktionen Ihrer Partner die richtigen Schlüsse ziehen. Und: In unterschiedlichen Kulturkreisen gibt es unterschiedliche Auslegeungen von nonverbalen Signalen. Beispielsweise die jeweiligen Distanzzonen, die wir Ihnen in der kommenden Woche vorstellen.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis