Gratis-Download

Durch die systematische Optimierung der Beschaffungskosten können die den Gewinn Ihres Unternehmens deutlich zu erhöhen – und das ohne schmerzliche...

Jetzt downloaden

Stress lass nach: 8 Tipps für mehr Gelassenheit im Job

0 Beurteilungen

Von dgx,

Als Chefredakteur der Informationsdienste Rohstoffeinkauf aktuell und Einkaufsmanager weiß mein Kollege Jens Holtmann genau, unter welch immensem Druck Einkäufer heutzutage stehen. Stress ist für viele oft kein vorübergehendes Phänomen - sondern Dauerzustand.

Als Chefredakteur der Informationsdienste Rohstoffeinkauf aktuell und Einkaufsmanager weiß mein Kollege Jens Holtmann genau, unter welch immensem Druck Einkäufer heutzutage stehen. Stress ist für viele oft kein vorübergehendes Phänomen - sondern Dauerzustand.

Hier 8 Tipps für mehr Gelassenheit:

  1. Verändern Sie Ihr Büro. Schaffen Sie durch Bilder oder Pflanzen Ruhepole im Raum. Nutzen Sie das tägliche Gießen als bewusste Entspannungsübung.
  2. Planen Sie Ihre Tagesarbeit. Machen Sie zum Feierabend die Planung für den nächsten Arbeitstag. So bekommen Sie schneller den Kopf frei und können besser abschalten. Bei Problemfällen hilft meist das bekannte „Darüberschlafen“. Ihr Unterbewusstsein arbeitet nämlich während des Schlafs weiter und bringt Ihnen neue Ideen und Lösungsansätze.
  3. Atmen Sie bewusst. Im Schnitt atmen wir 16-mal pro Minute, unter Stress sogar noch mehr. Um den zu viel aufgenommenen Sauerstoff abzubauen, steigert der Körper den pH-Wert im Blut. Dadurch fällt der Kalziumpegel: Wir werden nervös und gereizt. In solchen Fällen atmen Sie bewusst nur 4-mal in der Minute! Und das 5 Minuten lang.
  4. Entspannen Sie sich gezielt. Die meisten Entspannungstechniken muss man erst erlernen. Auf die Schnelle hilft: Spannen Sie der Reihe nach vom Fuß bis zum Gesicht alle Muskelgruppen einige Sekunden lang fest an und lockern Sie sie wieder.
  5. Meditieren Sie. Werfen Sie Gedankenballast ab. Sehen Sie ein paar Minuten lang auf ein Bild oder aus dem Fenster. 6. Lassen Sie sich massieren. Massagen stimulieren die Ausschüttung von Endorphinen, die die Nerven beruhigen und Glücksgefühle erzeugen.
  6. Erlauben Sie sich Gefühle. Schreien Sie Ihren Frust heraus. Nicht unbedingt im Büro, aber vielleicht auf einem Feld oder im Wald. Für den Notfall hilft auch eine laute Kreuzung oder eine Bahnbrücke.
  7. Bewegen Sie sich. Nehmen Sie von jetzt an immer die Treppe statt den Aufzug. Das erhöht nicht nur Ihre Fitness, Bewegung baut auch aufgestaute bzw. negative Energien ab.
Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis