Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Mindstorming: Schnell und einfach Ideen sammeln

0 Beurteilungen
Ideensuche
© N-Media-Images - Fotolia.com

Erstellt:

Was tun Sie, wenn Sie ein Problem durchdenken wollen, nach einer Lösung suchen oder eine Entscheidung treffen wollen? Die Mindstorming-Methode hilft Ihnen, über Denkgewohnheiten hinauszukommen. Sie funktioniert für jede Art von Fragestellung, persönlich wie beruflich, einfach wie komplex.

Was tun Sie, wenn Sie ein Problem durchdenken wollen, nach einer Lösung suchen oder eine Entscheidung treffen wollen? Tatsache ist: Unsere Gedanken tendieren dazu, sich bei solchen Gelegenheiten im Kreis zu drehen – oder sich zumindest in altbekannten Bahnen zu bewegen.

Die Mindstorming-Methode hilft Ihnen dabei, über solche Denkgewohnheiten hinauszukommen. Sie funktioniert für jede Art von Fragestellung, persönlich wie beruflich, einfach wie komplex. Und Sie brauchen dafür nur Papier, Stift und zirka 10 Minuten Zeit.

1. Schritt: Das Denken vorbereiten

Nehmen Sie ein DIN-A4-Blatt, und notieren Sie als Überschrift darauf das aktuelle Problem oder Ziel – und zwar in Form einer Frage. Die Frage sollte so konkret wie möglich formuliert sein, das erleichert Ihnen das zielgerichtete Denken.

Tipp: Wenn Sie feststellen, dass Ihre Frage sehr komplex ist oder mehrere Einzelaspekte betrifft, machen Sie lieber mehrere Fragen daraus, die Sie dann in einzelnen Mindstorming-Durchgängen beantworten.

2. Schritt: Die Ideen einfangen

Überlegen Sie sich dann 20 Antworten auf die Frage, und notieren Sie sie auf dem Blatt. Die ersten 5 bis 10 Punkte werden Ihnen wahrscheinlich leicht fallen, danach mag es langsamer vorangehen – aber geben Sie nicht auf, bevor Sie nicht wirklich mindestens 20 Antworten gefunden haben. Denn die besten Ideen kommen vor allem dann, wenn die ersten – offensichtlicheren, näher liegenden – Gedanken abgerufen wurden. (Und falls Sie bei 20 noch im vollen Schwung sind: Machen Sie weiter!)

Anzeige

3. Schritt: Die Ergebnisse auswerten

Sehen Sie sich Ihre Antworten an:

  • Wählen Sie eine konkrete Idee aus (oder eine geeignete Kombination aus mehreren), die Sie jetzt sofort umsetzen wollen.
  • Notieren Sie sich die ersten 3 nötigen Schritte zur Umsetzung ebenfalls auf Ihrer Liste.
  • Versehen Sie weitere verwertbare Ideen in Ihrer Liste mit einem Umsetzungsdatum und, sofern Sie sie bereits im Kopf haben, ersten Umsetzungsdetails.

So machen Sie aus Mindstorming ein Hilfsmittel für den Alltag

Je häufiger Sie mit dieser Methode arbeiten, umso leichter wird es Ihnen fallen, Ideen abzurufen. Machen Sie doch ein regelmäßiges Hilfsmittel daraus!

  • Schaffen Sie sich ein Mindstorming-Buch an (oder 2 – eines für persönliche, das andere für berufliche Fragestellungen): nicht zu klein, das heißt mindestens im Format DIN A5, blanko oder liniert.
  • Halten Sie in diesem Buch auch die Umsetzungserfolge schriftlich fest. Betrachten Sie Ihre Kreativität wie einen kostbaren Mitarbeiter: Auch den beflügelt es, wenn er feststellt, dass seine Ideen ernst genommen und umgesetzt werden!

Praxis-Beispiel für ein Mindstorming

„Was muss ich konkret verändern, damit ich in Zukunft größere Projekte nicht mehr unter Zeitdruck und im Stress fertig stelle?“

  1. Früher anfangen
  2. Mehr delegieren
  3. Rechtzeitig delegieren
  4. Früher planen
  5. Schriftlich planen
  6. Der Sache furchtlos ins Auge blicken – einfach tun
  7. Anfangen mit dem Bekannten im Unbekannten
  8. Handhabbar machen, in überschaubare Häppchen einteilen
  9. An die Freude bei der Fertigstellung denken
  10. Ein Projektplanbuch anschaffen
  11. Mehr visualisieren
  12. Vorbilder schaffen – frühere Projekte als Grundlage nutzen
  13. Einmal die Zeit investieren, um wiederkehrende Einzelaufgaben in einer Checkliste festzuhalten; Standards schaffen
  14. Feste „Projektzeiten“ einrichten. Morgens, Prime Time
  15. Engmaschige Fortschrittskontrolle durch Meilensteine
  16. Mehr Zeit einplanen für Informationssammlung und -auswertung
  17. Arbeitsgemeinschaft bilden mit Kollege XY als Feedback-Partner für Projektbesprechungen – Wissensaustausch, Ideenanalysen, Zwang zum disziplinierten Denken
  18. Gut statt perfekt (nicht im Detail verlieren, nicht feilen) – denn ineffektives Arbeiten nimmt den Spaß an der Arbeit
  19. Projektablage-Organisation optimieren – mehr Übersicht, Klarheit
  20. in PowerPoint einarbeiten

Umsetzung:

  1. Mit Kollege XY morgen Mittagessen – Plan vorstellen
  2. Heute Abend Projektbuch besorgen für Projektnotizen
  3. Morgen, 8.30–10.00 Uhr: Projektplan erstellen für neues Projekt
Organisation & Zeitmanagement

Erhalten Sie mit "Organisation & Zeitmanagement" Organisationstipps für ein effizientes Zeitmanagement im Beruf kostenlos per E-Mail.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg