Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

Geschäftsentwicklung mit Zukunftsperspektive - Worauf es bei erfolgreichen Geschäftsmodellen ankommt

0 Beurteilungen
Geschäftsmodell
Urheber: K.-U. Häßler | Fotolia

Von Yannick Esters,

Menschen lieben es einfach und intuitiv. Viele neue Unternehmensgründungen basieren auf diesem Bedürfnis und haben damit Erfolg. Ob sich der Gedanke auch auf KMU oder gar auf einzelne Angebotserweiterungen übertragen lässt? Aber ja, doch!

Microsoft kaufte Anfang Juni letzten Jahres für über 100 Millionen Dollar das Start-up 6Wunderkinder. Dahinter steckt die App WunderList, die es Nutzern ermöglicht, auf eine gemeinsame To-do-Liste zuzugreifen und diese gemeinsam zu bearbeiten.

Klingt einfach. Ist es auch. Smart, einfach und effizient. Vordenker und Visionäre heben sich nämlich nicht durch komplizierte Sachverhalte ab. Stattdessen zählt die Regel, dass die wirklich guten Ideen auch mit einem Satz erklärt werden können.

Und dieser Satz läuft in den meisten Fällen darauf hinaus, dass Prozesse vereinfacht oder effizienter werden – im besten Fall gleich beides auf einmal.

Auch die Industrie 4.0 weist den Wandel hin zu einer intelligenten Verknüpfung von Produktionsfaktoren auf, die am Ende den intelligenten und effizienten Verbrauch vorhandener Ressourcen ermöglicht.

Prozesse sollen besser steuerbar, Information leichter zugänglich werden. Geschäftspartner werden dazu stärker vernetzt, wodurch u. a. auch ein höherer Individualisierungsgrad von Produkten ermöglicht wird.

In beiden Fällen wird ein wichtiger Kernpunkt erkennbar: Kunden erhalten das, was sie benötigen, schneller, einfacher und stärker auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Erfolgreiche Geschäftsideen erzeugen Wert


Wer also vor der Frage steht, wie sich das eigene Geschäftsmodell um einen innovativen Gedanken oder das Portfolio zukunftsweisend erweitern lässt, sollte sich 3 Fragen stellen:

1. Geht das, was wir anbieten, auch schneller, einfacher, nutzerfreundlicher?

Gehen Sie einfach von dem Wert aus, den Sie für Ihre Kunden schaffen.

Das können ein schnellerer Service, individuell angepasste Produkte, aber auch ein niedriger Preis sein, der auf einem verhältnismäßig hohen Eigenanteil des Kunden am Herstellungsprozess basiert. Losgelöst von allen gängigen Prozessen und Konventionen, erarbeiten Sie neue Möglichkeiten, diesen Wert zu erschaffen.

Auch wenn es schwerfällt, sollten Sie sich dabei nicht zu sehr von Erfahrungswerten leiten lassen. Spinnen Sie einfach mal herum, lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf, und unterziehen Sie im zweiten Schritt die vielversprechendsten Ideen einem Realitätscheck.

2. Wie lange ist unsere Lösung noch die schnellste und einfachste — und was passiert danach?

Weniger radikal, aber dennoch mit Veränderungen verbunden ist die realistische Einschätzung, wie lange Ihre Kunden Ihr Angebot für sich noch am sinnvollsten erachten. Vielleicht erleben Sie bereits Verhaltensänderungen bei Ihren Kunden, vielleicht zeichnen sich Trends ab.

Unter Umständen müssen Sie aber auch hier verschiedene Szenarien entwerfen, die alle ähnlich wahrscheinlich sind. Dabei hilft es, ein Kundenprofil zu erstellen. Wichtige Tipps dazu erhalten Sie auf der nächsten Seite.

3. Können wir für unsere Kunden mehr Nutzen stiften, indem wir unser Kerngeschäft um einen Zweig erweitern?

Fragen Sie sich, welche Schritte der Kunde vor und nach einem Einkauf bei Ihnen oder der Inanspruchnahme Ihrer Dienstleistungen macht.

Gibt es Möglichkeiten, Ihr Kerngeschäft zu erweitern, um Ihren Kunden einen Schritt zu ersparen und so einen Wettbewerbsvorteil zu entwickeln?

Ein Beispiel dafür ist das Kochhaus, ein Unternehmen aus Berlin mit mittlerweile 13 Filialen deutschlandweit, die allesamt wie begehbare Kochbücher aufgestellt sind. Hier erhält der Kunde regelmäßig ausgefallene Kochrezepte mit Mengenangaben pro Person.

Doch nicht nur das: In jeder Filiale kommt der Kunde auch gleich die passenden Zutaten für die angebotenen Rezepte perfekt portioniert.

Dazu kommen regelmäßige Kochkurse und andere Events, die die Kunden des Kochhauses auch nach Ladenschluss in die Räumlichkeiten ziehen.

Anzeige

 

Tipp: Förderung durch Innovationsinitiative

Wenn Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen Beratung benötigen, können Sie auf ein hilfreiches Angebot des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zurückgreifen.

Unter dem Projektnamen go inno fördert das Ministerium Innovationsentwicklungen in deutschen KMU. Unter anderem wird dabei Ihre Geschäftsidee durchleuchtet, und Sie erhalten eine Beratung für und während der Umsetzung.

Die Kosten für die Beratung übernimmt zu 50 % der Staat in Höhe von bis zu 13.750 €. Weitere Informationen erhalten Sie unter bit.ly/innoberatung

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg

Jobs