Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

Gleich mit dem richtigen Slogan bekannt werden

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wie Sie aus schlechten Beispielen Ihren Spitzen-Slogan entwickeln

 

Haben Sie sich schon einen Werbe-Slogan für Ihr zukünftiges Unternehmen überlegt? Dann lassen Sie sich nicht von den abgedroschenen Formulierungen leiten, die leider so viele Unternehmer verwenden. Denn etwas, was "jeder" macht, muss nicht automatisch gut sein.

So schwer ist es übrigens gar nicht, einen guten Slogan zu entwickeln. Die einfallslosen Slogans Ihrer Wettbewerber können Ihnen dabei sogar helfen. Sie müssen nur die ursprüngliche Idee, die hinter einem solchen Spruch steckt, erkennen und zu Ende denken.

Wie das funktioniert, demonstriere ich Ihnen an den folgenden drei Slogans, die Sie garantiert schon oft gehört haben:

Beispiel 1: "Mode und mehr ..."

"Weine und mehr", "Wolle und mehr", "Garten und mehr" - was mag denn nur dieses "mehr" sein, das es bei so vielen Unternehmen gibt? Die wenigsten Kunden haben Lust und Zeit, darüber nachzudenken - und gehen lieber gleich zu jemandem, der sein Angebot zu erkennen gibt.

Der Gedanke dahinter: Diese Unternehmen haben eine Palette zusammengehöriger Angebote. Sie bieten dem Kunden eine ganze "Welt", in die er eintauchen kann.

Ist das bei Ihnen auch so? Dann machen Sie diese Welt durch Ihren Slogan genau erfassbar: "Weine, Pasta, Pesto und andere Köstlichkeiten aus der Toskana" - wer kann da noch widerstehen?

Beispiel 2: "Ihr Partner für ..."

Erstaunlich, wie viele Unternehmen sich als Partner ihrer Kunden anpreisen: "Ihr Partner in Sachen Einrichtung", "Ihr Computer-Partner" - das alles ist ziemlich abgegriffen und ruft noch dazu bei vielen Kunden Widerstand hervor ("Meinen Partner suche ich mir immer noch selbst!").

Der Gedanke dahinter: Es soll Vertrauen aufgebaut werden. Das machen Sie aber besser konkret, und zwar z. B. so: "Wir beraten Sie. Ehrlich." Oder "Es macht uns glücklich, unsere Kunden glücklich zu machen. Und das schon seit 33 Jahren."

Beispiel 3: "Riesenauswahl"

Auch dieses Werbeargument hält sich hartnäckig. "Riesig" ist aber nicht nur abgenutzt, es ist auch noch relativ: Es gibt immer ein Unternehmen, das eine noch größere Auswahl bietet.

Der Gedanke dahinter: Der Werbende will verdeutlichen, dass sich der Besuch für den Kunden garantiert lohnt.

Das können Sie auch konkreter sagen: "135 Matratzen-Modelle zum Probeliegen".

Und nun sind Sie dran

Jetzt müssen Sie das beschriebene "Weiter-Denken-Prinzip" nur noch auf Ihre eigene Gründungsidee anwenden. Lassen Sie sich einfach von den Beispielen anregen.

 

 

Herzliche Grüße

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

 

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg