Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

Ihr erster Werbeprospekt: Schlicht, aber gut!

0 Beurteilungen
Urheber: F. Seidel | Fotolia

Von Astrid Engel,

Auch in Zeiten des Internets gehört eine gedruckte Broschüre zur Kommunikationsausstattung selbst eines kleinen Unternehmens. Gut geplant, muss eine Broschüre nicht einmal teuer sein.

Gutes Info-Material muss nicht teuer sein

So planen Sie Ihre Broschüre

Bevor Sie loslegen sollten Sie sich darüber klar werden, welche Ziele Sie mit der Broschüre verfolgen. Einzelne Produkte oder Leistungen bewerben? Einfach nur bekannt werden? Vertrauen aufbauen?

Wenn Sie das wissen, können Sie mit der Planung beginnen. Definieren Sie das Budget, das Sie maximal einsetzen möchten, den ungefähren Textumfang und die Abbildungen, den Einsatz von Farbe, Verwendungszweck und Auflage sowie die Herstellung.

Wesentliche Kostenfaktoren sind

  • Umfang: Je mehr Seiten Sie haben, um so teuer wird Ihre Broschüre - meistens.
  • Format: Denken Sie bei der Wahl des Formats bereits an den Versand: Standardformate versenden Sie zu preisgünstigeren Porti.
  • Farbigkeit: Je mehr Farbe, desto teurer. Eine gute Alternative ist die Wahl nur einer Schmuckfarbe. Wenn Ihre Broschüre ohne Farbbilder auskommt, können Sie auf diese Weise nur zweifarbig drucken.
  • Papiergewicht: Denken Sie an das Porto: Je schwerer, desto teurer!
  • Bilder: Es müssen nicht immer Farbilder sein - Schwarzweiß-Abbildungen wirken oft in kleinen Prospekten noch edler - und helfen Ihnen Geld sparen!
  • Druck: Geringe Stückzahlen können Sie mühelos selbst über einen guten Drucker herstellen - und bei Bedarf für Nachschub sorgen. Wenn Sie drucken lassen, wählen Sie nicht zu große Auflagen, damit Sie bei Aktualisierungen nicht auf Bergen von Foldern sitzenbleiben.

Anzeige

Wickelfalzfolder selbst gestalten

Ein Folder auf Basis einer DIN-A4-Seite lässt sich gut selbst herstellen, z. B. der sogenannte Wickelfalz: Nehmen Sie ein Blatt DIN-A4-Papier quer und falten Sie dieses Blatt zweimal längs, sodass sich drei Seiten ergeben. Doppelseitig bedruckt haben Sie nun sechs Seiten in einem elegant wirkenden Hochformat zur Verfügung. Planen Sie folgende Elemente ein:

  • Titelseite: Text und Gestaltung müssen "Appetit machen". Verwenden Sie ggf. ein aufmerksamkeitsstarkes Bild.
  • Seiten 2-5: Informationen zum Produkt und zu Ihrer Firma.
  • Die letzte Seite sollte ein Response-Element aufweisen, mit der die Adressaten schnell und einfach mit Ihnen in Kontakt treten können. Nennen Sie Ihre Postadresse und weitere Kontaktdaten wie E-Mail und Internet-Adresse.
Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg