Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

In 9 Schritten zu einer aussagekräftigen Marktstudie (1. Teil)

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Viele Existenzgründer scheitern daran, dass sie die Nachfrage falsch eingeschätzt haben oder ihre neuen Angebote zu wenig kundenorientiert sind. Eine Marktstudie bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits vor der Gründung herauszufinden, ob Ihre Idee beim Kunden ankommt und in welchen Punkten Ihr Konzept noch verbesserungsbedürftig ist.

Viele Existenzgründer scheitern daran, dass sie die Nachfrage falsch eingeschätzt haben oder ihre neuen Angebote zu wenig kundenorientiert sind. Eine Marktstudie bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits vor der Gründung herauszufinden, ob Ihre Idee beim Kunden ankommt und in welchen Punkten Ihr Konzept noch verbesserungsbedürftig ist.

Am einfachsten ist es, Profis mit einer Marktstudie zu beauftragen. Doch leider kosten solche Untersuchungen viel Geld - Geld, das Gründer oft nicht haben. Dennoch müssen Sie die Planung Ihrer Gründung nicht ausschließlich auf Vermutungen aufbauen. Eine Marktstudie können Sie in einem gewissen Rahmen durchaus auch selbst durchführen.

Allerdings sollten Sie bei Do-ityourself- Untersuchungen beachten, dass die Fehlerwahrscheinlichkeit schon aufgrund der meist geringeren Stichprobengröße höher ist als beim Profi. Deshalb: Schätzen Sie Ihre Ergebnisse vorsichtig ein. Die Resultate geben Ihnen mehr Sicherheit, dass Sie auf dem richtigen Weg sind und zeigen Ihnen, wo noch Schwachstellen sind.

Damit auch Ihre Marktstudie ein Erfolg wird, sollten Sie ein paar grundlegende Regeln  beachten.


Schritt 1: Fragestellung der Marktstudie festlegen

Wichtig ist zunächst, dass Sie sich genau überlegen, was eigentlich das Ziel Ihrer Marktstudie sein soll. Schließlich ist eine solche Untersuchung ja kein Selbstzweck, sondern soll Ihnen wichtige Informationen für Ihre Gründung liefern.


Schritt 2: Ist Sekundärforschung möglich?

Bevor Sie voller Elan einen Fragebogen entwickeln, sollten Sie prüfen, ob Sie Ihre Fragen nicht schnell und kostengünstig mit bereits bekannten Zahlen und Daten beantworten können (Sekundärforschung). Kammern und Verbände führen zu vielen Themen Marktstudien durch und veröffentlichen entsprechendes Zahlenmaterial. Auch Fachzeitschriften und das Internet sind gute Informationsquellen.


Schritt 3: Zielgruppe für die Marktstudie bestimmen

Möchten Sie eine eigene Marktstudie durchführen, überlegen Sie im nächsten Schritt, welche Personengruppe untersucht werden soll. Zeichnen Sie deshalb ein möglichst umfassendes Bild Ihrer (potenziellen) Kunden, damit Sie auch tatsächlich die richtigen Leute befragen.

Selbstständigkeit 2009
Wirtschaftsflaute? Finanzkrise? Wir sagen Ihnen, was jetzt für Sie wichtig ist!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

4. Stichprobengröße für die Marktstudie festlegen

Grundsätzlich gilt: Je größer die Stichprobe, desto geringer die Fehlerwahrscheinlichkeit. Dennoch lassen sich auch mit relativ kleinen Stichproben bereits aussagekräftige Ergebnisse erzielen. Wichtig ist, dass Ihre Stichprobe so zusammengesetzt ist wie Ihre Zielgruppe. Wenn die (potenziellen) Kunden für Ihre neue Finanzdienstleistung beispielsweise etwa zu 50 Prozent gut verdienende Singles um die 30 sein sollen, müssen Sie darauf achten, dass diese Gruppe in Ihrer Studie auch zu 50 Prozent vertreten ist.

Je heterogener die Gruppe ist, desto größer sollte die Stichprobe sein. Befragen Sie für eine bevölkerungsrepräsentative Marktstudie mindestens 500 Leute. Für die Befragung einer homogenen Gruppe - zum Beispiel Porschefahrer zu ihrem Fahrverhalten - reichen weniger, etwa 50 Personen.


Weiter geht es mit dem Schritt 5 - der Auswahl der geeigneten Methode für Ihre Marktstudie. Mehr dazu im 2. Teil.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg