Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

Kennen Sie die Produktivitätskennzahlen für Ihre Verkaufsräume?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Produktivitätskennzahlen wie zum Beispiel der Umsatz je Quadratmeter helfen Ihnen bei der Umsatzplanung und bei der Auswahl geeigneter Verkaufsräume.

Ihr Ladenlokal muss zwei Funktionen erfüllen: Es muss Kunden anlocken und somit sicherstellen, dass Umsatz fließt. Gleichzeitig müssen sich die Kosten Ihrer Verkaufsräume rechnen. Produktivitätskennzahlen wie zum Beispiel der Umsatz je Quadratmeter helfen Ihnen bei der Umsatzplanung und bei der Auswahl geeigneter Verkaufsräume.

Achten Sie also darauf, dass Sie Ihre Verkaufsräume und Nebenräume so organisieren, dass Sie den höchstmöglichen Umsatz erzielen. Je nach Branche macht der Verkaufsraum 50 bis 80 Prozent des Gesamtraums aus.

Wie gut sind Ihre Verkaufsräume ausgelastet?

Zeigt die Kennzahl "Umsatz je Quadratmeter Verkaufsraum" im Branchenvergleich einen hohen Wert an, dann ist dies ein Indiz dafür, dass der Verkaufsraum voll ausgelastet ist.

Das heißt aber nicht, dass Sie nur größere Verkaufsräume mieten müssen, um Ihren Umsatz zu steigern. Recherchieren Sie für Expansionspläne genauestens den Markt.

Beachten Sie außerdem, dass Verkaufsräume im Ober- und Untergeschoss maximal 50 bis 60 Prozent des Umsatzes pro Quadratmeter bringen wie Verkaufsräume im Erdgeschoss.

Die "Raumleistung" Ihrer Geschäftsräume

Der Maßstab Raumleistung stellt den Umsatz je Quadratmeter Raumfläche dar. Er wird ebenfalls als Kennziffer ermittelt. Dafür teilt man den Gesamtumsatz pro Jahr durch die Zahl der Quadratmeter der Gesamtfläche.

Beispiel:

Gesamtumsatz : Gesamtfläche = Raumleistung

100.000 Euro : 100 qm = 1.000 Euro pro qm

Kleinunternehmen 2009
17 Experten für den Erfolg Ihres Kleinunternehmens. Tipp: Lesen!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

Eignen sich die Verkaufsräume für Ihr Angebot?

  1. Entspricht der Mietpreis dem aktuellen Niveau (oder dem aktuellen Mietspiegel)? Dies erfahren Sie beim Immobilienverband Deutschland (IVD).
  2. Reicht die Größe des Geschäftsraums für Ihr Unternehmen aus (ist genügend Raum für das Ladenlokal, Büro, Lager, Verwaltung, Toiletten, Umkleideräume, Pausenraum)?
  3. Ist genügend Schaufensterfläche vorhanden?
  4. In welchem baulichen Zustand befindet sich das Gebäude?
  5. Können Sie Renovierungs- und Umbaumaßnahmen der Verkaufsräume finanzieren?
  6. Sind Freiflächen und Parkplätze vorhanden?
  7. Reichen die Zufahrtsmöglichkeiten für Lkw, Lieferwagen und Pkw?
  8. Liegen die Verkaufsräume im Erdgeschoss? Verteilt sich die Verkaufsfläche auf mehrere Etagen?
Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg