Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

Konkurrenz-Analyse Teil 3: Informationen sammeln und auswerten

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sie haben für Ihre Konkurrenz-Analyse ermittelt, wer Ihre Wettbewerber sind und welche Bereiche Sie nach welchen Kriterien mit denen Ihrer Firma vergleichen wollen. Nun sammeln Sie Informationen, werten sie aus und entwickeln daraus Ihre Strategie:

Sie haben für Ihre Konkurrenz-Analyse ermittelt, wer Ihre Wettbewerber sind und welche Bereiche Sie nach welchen Kriterien mit denen Ihrer Firma vergleichen wollen. Nun sammeln Sie Informationen, werten sie aus und entwickeln daraus Ihre Strategie:

4. Schritt der Konkurrenz-Analyse: Daten- und Informationsquellen erschließen


Ein entscheidender Punkt für die erfolgreiche Konkurrenz-Analyse ist die Erschließung geeigneter Datenquellen. Tragen Sie möglichst viele öffentlich zugängliche Informationen zusammen.

Datenquellen für Ihre Konkurrenz-Analyse:

Marktbeobachtungen

z.B. Werbung, Broschüren, Veröffentlichungen, Internet (Homepage Wettbewerber, Veröffentlichungen Dritter), Presse


Informationen: zu Preisen, Werbung, Vertriebskanälen, Anzahl Produktneuheiten und -verbesserungen, Entwicklungszeiten, Strategien, Unternehmens- und Markenimage, Produktimage, Umsatz- und Gewinnentwicklung, Investitionen, Hauptlieferanten, Standorten

Kammer oder Verband

Informationen: Anzahl Produktneuheiten und -verbesserungen, strategische Zielen, Führungspersonal, Unternehmensund Markenimage, Produktimage, Beschwerden, Standorten

Eigene Erhebungen und Umfragen


Informationen: zu Produkten/Leistungen, Vertrieb/ Service, Unternehmens-/Produkt-/ Markenimage, Personalfreundlichkeit und -kompetenz, Beschwerden

Testkäufe, simulierte Kundengespräche

Informationen: zu allen Kriterien der Bereiche Produkte/ Leistungen, Vertrieb/Service, Produktneuheiten und -verbesserungen, Konditionenpolitik, Personalfreundlichkeit, Fachkompetenz

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

5. Schritt der Konkurrenz-Analyse: Bewertung vornehmen

Die Bewertung der einzelnen Kriterien nehmen Sie für Ihre Firma und Ihre Wettbewerber am besten mithilfe einer Punkteskala vor, die von +5 für sehr gute bis hin zu –5 für sehr schlechte Leistungen reicht. Legen Sie zunächst für jedes Kriterium fest, welcher Wert bzw. welche Einschätzung welchem Punktwert entsprechen soll.

Beispiel-Bewertungsskala: Punktwerte für das Kriterium Sortiment


  • Erfüllt alle aktuellen und wahrscheinlich künftigen Kundenwünsche: 5
  • Erfüllt mindestens alle aktuellen Kundenwünsche: 4
  • Kundenwünsche werden mit wenigen Ausnahmen erfüllt: 3
  • Kundenwünsche werden fast immer erfüllt: 2
  • Es kommt häufiger, z. B. bei rund 5% der Anfragen, zu Wünschen, die nicht erfüllt werden können:1
  • Derzeit keine Aussage möglich: 0
  • Rund 10% der Kundenwünsche/-anfragen können nicht bedient werden: –1
  • Deutlich mehr als 10 % der Kundenwünsche können nicht erfüllt werden: –2
  • Rund 20 % der Kundenwünsche werden nicht erfüllt: –3
  • Deutlich mehr als 20 % der Kundenwünsche werden nicht erfüllt: –4
  • Kundenwünsche können nur selten erfüllt werden: –5


Versehen Sie nun die Bewertungskriterien, die Sie im Schritt 3 festgelegt haben, mit dem ermittelten oder geschätzten Punktwert - für Ihr eigenes Unternehmen und für jeden Ihrer Konkurrenten.
Beispiel: Sie bewerten aus dem Bereich Produkte/Leistungen das Kriterium Sortiment:

  • Ihr Unternehmen: Punktwert 4 (erfüllt alle aktuellen Kundenwünsche)
  • Mertens GmbH: Punktwert 4
  • Walter OHG: Punktwert 3 (Kundenwünsche werden mit wenigen Ausnahmen erfüllte.


Bewerten Sie jedes einzelne Kriterium und stellen Sie das Ergebnis am besten in einer tabellarischen Bewertungsübersicht dar. Zwangsläufig wird es bei der Analyse Ihrer Wettbewerber so sein, dass Sie bei vielen Kriterien auf weniger Informationen und weniger umfangreiches Zahlenmaterial zurückgreifen können als bei Ihrer Firma. Wenn Sie bei einem Kriterium aktuell keine Bewertung vornehmen können, vergeben Sie eine "0" und stufen den Wettbewerber in diesem Punkt neutral ein.
Auf diese Weise erhalten Sie eine Gegenüberstellung und können Ihre Firma in den einzelnen Merkmalen direkt mit Ihrer Konkurrenz vergleichen. Halten Sie ggf. in Stichworten fest, worin die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale konkret bestehen.

6. Schritt der Konkurrenz-Analyse: Strategien und Maßnahmen ableiten


Die Punkte, die Sie bei Ihrer Firma mindestens mit 3 bewerten und/oder bei denen Sie erkennbar besser abschneiden als Ihre Wettbewerber, sollten Sie in Ihrem Businessplan herausstellen.
Genau das sind auch die Merkmale, die Sie werblich nutzen sollten, z. B. in Ihrem E-Mail-Newsletter, auf Ihren Rechnungen, Lieferscheinen und anderen Publikationen.
Beispiel: Ein hervorstechendes Merkmal Ihrer Firma ist die schnelle Bearbeitung von Aufträgen. Sie garantieren Ihren Kunden deshalb, bestimmte Leistungen oder Lieferungen immer innerhalb von 24 Stunden stets fehlerfrei zu erledigen. Dies stellen Sie z. B. in Ihren Rechnungen mit folgender Formulierung heraus: "Wir garantieren die Bearbeitung Ihrer Aufträge innerhalb von 24 Stunden. Sollten wir diese Frist wider Erwarten einmal nicht einhalten können, erstatten wir Ihnen bis zu 20 % des Preises."
Erreicht Ihre Firma bei bestimmten Punkten lediglich eine 1 oder weniger bzw. schneiden Sie 2 oder mehr Punkte schlechter ab als der Wettbewerb? Überlegen Sie sich dafür konkrete Verbesserungsmaßnahmen, gegebenenfalls, indem Sie mit Kooperationspartnern zusammenarbeiten und dadurch ihre Schwächen ausgleichen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg