Gratis-Download

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist der Aufbau eines...

Jetzt downloaden

So hilft Ihnen Ihr Unternehmensplan, auf Erfolgskurs zu bleiben

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Ihr Unternehmensplan hilft Ihnen, die Risiken und Chancen der Geschäftsentwicklung über einen bestimmten Zeitraum zu beurteilen - und den Erfolg Ihres Betriebs zu steuern. Ein solcher Unternehmensplan besteht aus verschiedenen Teilplänen:

Ihr Unternehmensplan hilft Ihnen, die Risiken und Chancen der Geschäftsentwicklung über einen bestimmten Zeitraum zu beurteilen - und den Erfolg Ihres Betriebs zu steuern. Ein solcher Unternehmensplan besteht aus verschiedenen Teilplänen:

Diese 5 Teilpläne gehören zu Ihrem Unternehmensplan

  • Wollen Sie investieren, müssen Sie durchrechnen, ob Sie sich diese Investition leisten können (Investitionsplan).
  • Brauchen Sie Fremdkapital, will Ihre Bank wissen, ob Sie Zinsen und Tilgung dauerhaft zahlen können (Finanzplan).
  • Wollen Sie Ihren Umsatz steigern, müssen Sie planen, mit welchen Produkten und Dienstleistungen Sie welche Umsätze erzielen wollen (Umsatzplan).
  • Um Ihre Rentabilität zu steuern, erstellen Sie eine Ertragsvorschau (Erfolgsplan).
  • Um Ihre Zahlungsfähigkeit zu sichern, planen Sie Ihre Liquidität (Liquiditätsplan).

Optimieren Sie Ihr Konzept, bevor Sie Ihren Unternehmensplan aufstellen

Die einzelnen Teilpläne des Unternehmensplans müssen Sie aufeinander abstimmen. Nur so können Sie das finanzielle Gleichgewicht Ihres Unternehmens sichern. Grundlage jedes Unternehmensplans ist das gut durchdachte Unternehmenskonzept. Gerade in der Startphase empfiehlt es sich, dieses regelmäßig (1- bis 2-mal im Jahr) zu überdenken.

Nicht selten kommt es vor, dass Selbständige die Branchenentwicklung und das Kundenverhalten zunächst anders eingeschätzt haben und ihr Konzept entsprechend ihren Erfahrungen am Markt schon kurz nach dem Unternehmensstart anpassen müssen. Anhand der folgenden Fragen können Sie schnell die Grundlagen Ihres Geschäftskonzepts überprüfen, bevor Sie den Unternehmensplan aufstellen:

1. Ihre Einschätzung der Marktchancen:

  • Welche Kundengruppen bedienen Sie, und was brauchen Ihre Kunden am dringendsten?
  • In welche Richtung entwickelt sich der Markt? Wie können Sie auf Veränderungen reagieren?
  • Welche neuen Angebote können Sie machen?
  • Welche Marketing-Instrumente haben sich bewährt?
  • Welche Möglichkeiten haben Sie, zusätzlich auf Ihr Angebot und Ihre Kompetenzen aufmerksam zu machen?
  • Wo und wann fragen Ihre Kunden Ihre Produkte und Dienstleistungen nach? Sind Sie nah genug an Ihren Kunden oder müssen Sie noch mehr auf Ihre Kunden zugehen (z. B. durch einen Heimliefer- Service, Hausbesuche oder andere Öffnungszeiten)?

Kunden gewinnen und ihnen etwas verkaufen ist wichtig. Aber Kunden, die schon bei Ihnen gekauft haben, auch zu binden, eine Kundenbeziehung aufzubauen, das ist noch viel wichtiger!
Wie Sie Ihre Kunden richtig ansprechen und zu treuen und zufriedenen Kunden machen, erfahren Sie hier in unseren speziell dafür zusammen gestellten Checklisten. 
Idee "Kundenbindung leicht gemacht" jetzt anfordern<//span>

2. Ihre besonderen Kompetenzen:

  • Was können Sie, und was können Ihre Mitarbeiter am besten?
  • Welche Produkte und Dienstleistungen wurden bisher am meisten nachgefragt?

3. Ihre Rentabilität:

  • An welchen Ihrer Produkte und Dienstleistungen verdienen Sie am meisten?
  • Kennen Sie Ihre Deckungsbeiträge?

4. Ihre unternehmerische Kapazität:

  • Haben Sie für die zu erwartende Nachfrage die erforderliche Anzahl Mitarbeiter?
  • Reichen Ihre räumlichen Kapazitäten aus (Büro- und Besprechungsräume, Lager, Verkaufsraum, Verkaufsstätten, Werkstätten)?
  • Falls Sie selbst produzieren: Sind Ihre Maschinen auf dem neuesten Stand? Haben Sie ausreichend Maschinenkapazitäten und Werkzeuge?

Unternehmensplan aufstellen

Haben Sie die Fragen beantwortet, können Sie Ihr Angebot präzisieren und wissen, mit welchen Leistungen Sie den größten Gewinn erzielen. Sie wissen auch, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen. Auf der Basis dieser Erkenntnisse stellen Sie Ihren Unternehmensplan zusammen - gegliedert nach den Teilplänen Investitions-, Finanz-, Umsatz-, Erfolgs- und Liquiditätsplan.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg