Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Arbeitet Ihr Steuerberater für Sie (oder fürs Finanzamt)?

0 Beurteilungen
Steuer Steuerberater

Von Gerhard Schneider,

Lassen Sie Ihre Steuerangelegenheiten von einem Steuerberater erledigen? Dann kennen bestimmt auch Sie dieses weit verbreitete Gefühl der Unzufriedenheit.

Lassen Sie Ihre Steuerangelegenheiten von einem Steuerberater erledigen? Dann kennen bestimmt auch Sie dieses weit verbreitete Gefühl der Unzufriedenheit: „Mein Steuerberater ist für mich nur schwer zu erreichen …“ – „Ich habe das Gefühl, der gibt mir gar keine guten Steuer-Tipps …“ – „Nur die Rechnungen kommen pünktlich …“. So oder so ähnlich klingen die häufigsten Klagen über Steuerberater. Trotzdem scheuen viele Selbstständige den Wechsel oder haben Angst davor, ihre Steuersachen selbst in die Hand zu nehmen. Der Grund häufig: Die Steuerangelegenheiten werden bis zum letzten Moment aufgeschoben, und dann ist eben keine Zeit mehr, einen neuen Steuerberater zu suchen oder sich selbst in die Materie einzuarbeiten.

Überprüfen Sie die Qualität Ihres Steuerberaters

Mein Tipp: Überprüfen Sie jetzt, ob Ihr Steuerberater wirklich für Sie arbeitet und immer das Beste für Sie herausholt. Dafür habe ich die folgende Checkliste zusammengestellt. Sie stellen so schnell fest, ob Sie sich lieber einen neuen Berater suchen oder das Geld komplett sparen können und Ihre Steuerangelegenheiten selbst in die Hand nehmen.

Checkliste: So gut ist Ihr Steuerberater wirklich

  1. Informiert Sie Ihr Steuerberater regelmäßig auch ohne konkretes Nachfragen über Änderungen bei Steuern und Sozialversicherung?
  2. Macht er von sich aus Vorschläge zum Steuern sparen, sowohl im betrieblichen wie im privaten Bereich? Und erklärt er Ihnen, wie Sie diese umsetzen?
  3. Erhalten Sie zusätzlich regelmäßig Mandanteninformationen? Sind diese verständlich? Oder landen sie sofort im Papierkorb?
  4. Wenn Nachfragen oder Einwände des Finanzamts kommen: Vertritt Ihr Steuerberater konsequent Ihre Interessen gegenüber dem Finanzamt – bis hin zu dem Versuch, die Steuervorteile aus seinen Gestaltungen notfalls auch vor Gericht durchzusetzen?
  5. Erweist er sich bei Verhandlungen mit der Finanzverwaltung als standfest?
  6. Hält Ihr Steuerberater wichtige Termine (etwa bei Steuererklärungen, damit keine Verzugszinsen anfallen) ein?
  7. Haben Sie einen festen Ansprechpartner bei seinen Mitarbeitern, der die Routinearbeiten (z. ?B. Buchführung) erledigt? Zusätzliche Frage: Ist Ihr StB jederzeit für Sie erreichbar, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen?
  8. Erhalten Sie Auswertungen und Abschlüsse zeitnah?
  9. Analysiert und kommentiert Ihr Berater die erstellten Auswertungen und Abschlüsse von sich aus? Sind seine Analysen und ­Kommentare verständlich?
  10. Hat das Finanzamt Ihre Buchführung bislang immer ohne größere Vorbehalte anerkannt?
  11. Bespricht Ihr Berater einen Jahresabschluss und eine Steuererklärung mit Ihnen persönlich vor der endgültigen Erstellung?
  12. Stellt Ihr Berater die Steuererklärung so rechtzeitig fertig, dass Sie sie noch als Planungsinstrument für das laufende Jahr nutzen können?
  13. Bietet Ihr Steuerberater auch eine betriebswirtschaftliche Beratung an, etwa bei anstehenden Investitionen, Finanzierung und ­Erweiterungsplänen?
  14. Bespricht er während des Jahres regelmäßig den Geschäftsgang Ihres Unternehmens mit Ihnen?
  15. Verwendet Ihr Steuerberater sein Wissen über Ihr Unternehmen und Ihre Situation zur aktiven Beratung?
  16. Überprüft er mit Ihnen bereits geschlossene Verträge im Hinblick auf neue gesetzliche Änderungen?
  17. Reagiert er positiv (prüfend) auf Ihre Vorschläge, z. B. auch aus „Steuern sparen für Selbstständige“, ohne diese pauschal abzutun?
  18. Erledigt er Ihre Anfragen schnell und unkompliziert?
  19. Wenn eine Betriebsprüfung angesetzt ist: Bereitet der Berater Sie darauf vor?
  20. Stimmt er vor der Betriebsprüfung, spätestens aber vor der Schlussbesprechung, eine Strategie mit Ihnen ab?
  21. Erstellt Ihr Berater Honorarabrechnungen so, dass Sie ohne größeren Aufwand erkennen können, für welche Leistungen wie viel Gebühren angefallen sind?
  22. Profitieren Sie von besonderen Branchenkenntnissen Ihres Steuerberaters?
  23. Nimmt sich Ihr Steuerberater genügend Zeit für Sie?
  24. Unterstützt er Sie bei Ihren Anstrengungen, Kosten zu sparen und sinnvolle Rationalisierungen einzuführen?

Auswertung der Checkliste für Ihren Steuerberater

Auswertung:

22-24 Ja-Antworten: Glückwunsch, Sie haben eine sehr gute Wahl getroffen. Einen besseren Steuerberater werden Sie nur schwer finden.

15-21 Ja-Antworten: Ihr Berater ist gut. Meist sind es Kleinigkeiten, bei denen die Zusammenarbeit „klemmt“. Diese lassen sich oft in einem klärenden Gespräch beseitigen.

10-14 Ja-Antworten: Es könnte wesentlich besser laufen. Führen Sie ein klärendes Gespräch mit ihm und beschönigen Sie nichts, sondern sagen Sie ihm klipp und klar, was besser werden muss.

unter 9 Ja-Antworten: Damit sollten Sie sich nicht zufrieden geben. Bei einem so schlechten Ergebnis liegt meist so vieles im Argen, dass ein Gespräch kaum etwas bringt.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg