Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Telefonisch mahnen: Kostet Überwindung, bringt aber viel

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Ihr Kunde zahlt nicht? Überwinden Sie sich, und mahnen Sie ihn nach einer fruchtlosen Zahlungserinnerung telefonisch.

Ihr Kunde zahlt nicht? Überwinden Sie sich, und mahnen Sie ihn nach einer fruchtlosen Zahlungserinnerung telefonisch.

Rufen Sie ihn an und sagen Sie nur: "Ich melde mich wegen der offenen Rechnung ..." Dann wird eine Pause eintreten, doch der Kunde beginnt fast immer, von sich aus zu reden.

Entweder er verspricht die baldige Zahlung - dann nageln Sie ihn auf einen Termin fest oder lassen sich sofort eine Einzugsermächtigung erteilen.

Oder er behauptet, Ihre Leistung war schlecht bzw. nicht vollständig - dann haben Sie die Chance, sofort eine Lösung zu finden. In beiden Fällen verkürzen Sie die Klärung der Sachlage erheblich!

Alternative: Sie versuchen gar nicht erst, die Gründe für das Nicht-Zahlen zu klären. Gehen Sie selbstbewusst davon aus, dass der Fehler beim Gesprächspartner liegt, und bieten Sie ihm eine Lösung an: "Ich möchte mit Ihnen klären, wie wir Ihre Außenstände bei uns reduzieren. Ich habe da einen Vorschlag ..."

Telefonisch mahnen mit Ergebnis

Das ist das Praktische daran, wenn Sie telefonisch mahnen: Sie können gleich Nägel mit Köpfen machen.

Bei unbestrittenen Forderungen: Ihr Vorschlag kann lauten: "Erteilen Sie uns einfach eine Einzugsermächtigung, das ist für Sie ganz bequem. Und ich kann Ihnen dafür sogar die Mahngebühren erlassen". (Das ist auch Ihre Antwort, wenn der Kunde bei dem 1. Gesprächseinstieg die Zahlung verspricht.)

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Bei Geldmangel: Gibt der Kunde Geldmangel vor, verlangen Sie zumindest eine Anzahlung als Zeichen dafür, dass er zahlungswillig ist. Das ist für Sie immer noch besser, als kein Geld von ihm zu sehen. Legen Sie auch sofort einen Termin fest, zu dem der Rest bei Ihnen eintreffen soll.

Bei Streit über die Forderung: Behauptet der Kunde, Ihre Leistung war schlecht oder nicht vollständig, räumen Sie unberechtigte Einwände aus. Sieht der Kunde das anders, bleibt Ihnen nur der Rechtsweg oder ein Kompromiss.

Sie konnten sich telefonisch nicht einigen?

Konnten Sie sich mit dem telefonisch nicht einigen oder ließ er sich nicht einmal sprechen, wäre es sinnlos, noch einmal schriftlich zu mahnen. Sie können jetzt überlegen, den Rechtsweg zu beschreiten. Oder Sie verzichten auf Ihre Forderung. Das ist nur anzuraten, wenn Ihre Beweislage schlecht ist und Sie befürchten müssen, bei einem gerichtlichen Vergleich weniger Geld zugesprochenen zu bekommen, als Sie an Anwalts- und Gerichtsgebühren zahlen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export