Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Vollstreckungstitel - und nun? Wie Sie jetzt Ihre Forderungen eintreiben

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Ein Vollstreckungstitel ist die gerichtliche Erlaubnis, Ihre Forderungen durch den Gerichtsvollzieher eintreiben zu lassen oder die Pfändung bei Ihrem Schuldner zu veranlassen. Mit dem Vollstreckungstitel in Händen können Sie Ihre Forderungen nun, wenn Sie wollen, sofort durch Zwangsvollstreckung eintreiben lassen.

Ein Vollstreckungstitel ist die gerichtliche Erlaubnis, Ihre Forderungen durch den Gerichtsvollzieher eintreiben zu lassen oder die Pfändung bei Ihrem Schuldner zu veranlassen. Mit dem Vollstreckungstitel in Händen können Sie Ihre Forderungen nun, wenn Sie wollen, sofort durch Zwangsvollstreckung eintreiben lassen. Die Kosten für die Zwangsvollstreckung trägt - sofern bei ihm etwas zu holen ist - Ihr Schuldner. Dazu haben Sie verschiedene Möglichkeiten:


Sachpfändung: Forderungen durch den Gerichtsvollzieher eintreiben lassen

Um das bewegliche Vermögen (z. B. Maschinen, Einrichtungsgegenstände, Schmuck, Aktien, Wertpapiere oder Bargeld) zu pfänden, müssen Sie schriftlich den Gerichtsvollzieher beauftragen. Dazu wenden Sie sich an die Gerichtsvollzieher-Verteilungsstelle des Amtsgerichts, in dessen Bezirk Ihr Schuldner seinen Wohn- bzw. Firmensitz hat. Den Antrag können Sie formlos stellen.

Schlechte Auftragslage im Handwerk?
"Handwerk konkret" verrät Ihnen neue Werbeideen, die besten Kostenspartipps und wie Sie Ihr Geld von faulen Kunden bekommen. Auf 8 Seiten im Monat - denn als Unternehmer im Handwerk haben Sie keine Zeit für Bücher und Theorie!
Testen Sie "Handwerk konkret" jetzt 30 Tage lang gratis!

Forderungen eintreiben durch Pfändung von Arbeitslohn oder Bankkonten

Wenn Sie Arbeitslohn, Bankkonten oder Forderungen Ihres Schuldners an Dritte pfänden lassen wollen, brauchen Sie einen Pfändungs- oder Überweisungsbeschluss des Vollstreckungsgerichts beim Amtsgericht. Auch hier können Sie den Antrag formlos stellen. Allerdings müssen Sie dazu wissen, was genau Sie pfänden wollen (Lohn beim Arbeitgeber, Guthaben auf einem bestimmten Bankkonto etc.). Sie bekommen also keine "Generalvollmacht", sondern nur einen Beschluss für eine ganz konkrete, genau bezeichnete Forderung.


Sicherungshypothek ins Grundbuch eintragen lassen

Auf das Grund- und Wohnungseigentum Ihres Schuldners können Sie sich bei einer Forderung von mehr als 750 Euro eine Sicherungshypothek ins Grundbuch eintragen lassen. Damit sichern Sie sich Ihr Recht, dass Ihre Forderungen bei einer zukünftigen Zwangsvollstreckung berücksichtigt werden. Die Eintragung erfolgt beim Grundbuchamt. Um bei einer höheren Forderung eine Zwangsversteigerung einzuleiten, ist ein zusätzlicher Antrag beim Vollstreckungsgericht erforderlich.


Über die Vermögensverhältnisse des Schuldners informieren

Damit Ihre Pfändung nicht ins Leere läuft, sollten Sie sich vorher möglichst genau über die Vermögensverhältnisse Ihres Schuldners informieren. Dann können Sie da ansetzen, wo wirklich noch etwas zu holen ist. Finden Sie heraus, wo Ihr Schuldner arbeitet, bei welcher Bank er sein Konto hat oder von wem er in nächster Zeit Zahlungen erwartet. Ob Sie diese Informationen selbst einholen oder einen Detektiv beauftragen, ist eine Zeit- und Kostenfrage. Die Internet-Adresse www.supercheck.de ist dafür eine kostengünstige Alternative.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export