Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Online-Shops im Herbst 2011: 4 goldene Regeln für den Erfolg

0 Beurteilungen

Erstellt:

So finden Sie Produkt-Renner für Ihren Online Shop

 

Fragen die mir immer wieder von Lesern gestellt werden, sind: "Welche Produkte verkaufen sich gerade besonders gut" und "Welche Einkaufsquellen empfehlen Sie".

Fragen, die sich leider nicht so pauschal beantworten lassen - denn welches Produkt Sie anbieten möchten, hängt natürlich von der Ausrichtung Ihres Shops ab. Ob Sie ein Spezialsortiment anbieten oder saisonale Trendware verkaufen wollen.

Doch es gibt zahlreiche kleine "Helferlein", die es Ihnen erleichtern, Trends frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren. Schauen Sie sich beispielsweise an, was sich in den innovationsfreudigen USA gerade besonders gut bei eBay verkauft und prüfen Sie dann, ob diese Produkte auch in Deutschland gut ankommen könnten.

Tipps, wie Sie die richtigen Produkte finden:

 

 

1. Analysieren Sie den in- und ausländischen Markt

Sehen Sie sich sowohl auf deutschen als auch auf internationalen Plattformen um, schauen Sie sich z. B. eBay USA oder die asiatischen Märkte (China, Malaysia, Südkorea etc.) an. Wie auch im stationären Einzelhandel gibt es im Online-Handel Trends, die in den Vereinigten Staaten oder Asien beginnen und erst mit Verzögerung nach Europa schwappen.

Das ist Ihre Chance! Hierzu können Modeartikel, Accessoires oder auch Merchandising-Artikel gehören. Analyseprogramme wie Terapeak zeigen Ihnen, welche Trends gerade angesagt sind.

Tipp: Nischenware im Blick

Wenn Sie auf virtuellen Marktplätzen recherchieren, lohnt es sich, die einzelnen

Kategorien zu durchforsten. Gibt es Waren, die ungewöhnlich sind und hohe Endpreise bringen? Hier lohnt sich z. B. der Vergleich von stationärem Laden, Nischen-Online-Shop und den anderen Auktionshäusern im Netz.

2. Im Einkauf liegt der Gewinn

Fragen Sie nicht nur beim Großhändler, sondern auch ruhig mal beim Hersteller nach zu welchen Konditionen er Sie beliefern kann. Erkundigen Sie sich nach Werksverkäufen, Rest- und Sonderposten. Herstelleradressen finden Sie beispielsweise auf der Internetseite des Verzeichnisses Wer liefert was.

Große Mengen und Paletten können Sie z. B. auch über den B2B-Onlinemarktplatz eBay Business einkaufen. Dort verkaufen gewerbliche Händler an Profi- Verkäufer.

Zudem können Sie auch im Internet Großhändleradressen finden und Kontakte knüpfen. Besuchen Sie etwa Zentrada.de. Diese bietet Ihnen viele Trendartikel, Neuheiten, aber auch Restposten und Aktionsware für Wiederverkäufer, Händler und Powerseller.

In Sachen "Einkauf in Asien" lohnt sich der Besuch des virtuellen Marktplatzes Alibaba.com. Hier finden sich Tausende von Anbietern unter einem virtuellen Dach. Doch Achtung: Kalkulieren Sie auch Kosten für Transport, Zoll etc. mit ein. So manches scheinbare Schnäppchen entpuppt sich sonst als teurer Fehlgriff.

3. Besuchen Sie Messen

Messeveranstaltungen bieten sich an, sich einen Überblick zu verschaffen und erste Kontakte zu knüpfen. Tauschen Sie dort Visitenkarten aus und suchen Sie ein tiefer gehendes Gespräch im Anschluss an die Veranstaltung.

Tipp: Einen Überblick über die wichtigsten Messen im In- und Ausland können Sie sich über die Internetseiten des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der deutschen Wirtschaft (AUMA) verschaffen.

Schauen Sie sich auch mal auf ausländischen Messen um: Dank Billigflieger-Angeboten können Sie heutzutage schon zu einem Preis nach London, Paris oder Rom fliegen, den Sie auch für ein Bahnticket von Frankfurt nach München zahlen würden.

4. Erst vorsichtig antesten!

Oberstes Gebot für Online-Händler: Wenn Sie glauben, eine Warennische bzw. Ihren Top-Seller entdeckt zu haben, die Plattformen abgecheckt sind und keine größere Konkurrenz gefunden wurde: Setzen Sie ein paar Testangebote ins

Netz. Innerhalb weniger Tage sehen Sie bereits erste Ergebnisse: Ist die Nachfrage groß genug? Haben viele verschiedene Bieter angebissen? Erzielen Sie einen guten Endpreis? Gibt es - bei eBay - Sofort-Preis-Käufer?

Beantworten Sie diese Fragen mit "Ja", können Sie damit beginnen, größere

Mengen einzukaufen.

Tipp: Nutzen Sie regelmäßig Tools zur Auswertung Ihrer Verkaufserfolge. Schauen Sie nach, welches die Renner und die Penner Ihres Sortiments sind - und richten Sie Ihr Warenangebot entsprechend aus.

 

 

Viel Erfolg und gute Geschäfte wünscht Ihnen

Ihre

Redakteurin Unternehmensbereich KomMa-net.de

 


Verkauf- & Vertrieb inside

Erweitern Sie Ihr Vertriebs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen, Verhandlungsstrategien und Best-Practice-Beispielen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit