Wie Sie das Beste auf Ihrem Vertriebsmanagement herausholen

Ein erfolgreiches und effizientes Vertriebsmanagement im Unternehmen zu etablieren erfordert einen tiefen Einblick in Markt, Zielgruppe und Unternehmensstruktur. Neben der Steuerung und Führung des gesamten Vertriebsteams, stehen das Aufsetzen von Strukturen und die Implementierung der notwendigen technischen Umgebung im Fokus.

Wie Sie Ihr Vertriebsteam erfolgreich steuern

Im ersten Schritt sollten Sie definieren, welche Kundenbeziehungen zu steuern sind bzw. wo der Schwerpunkt Ihrer Vertriebsaktivitäten liegen wird, bspw. welche Phase der Kundenbeziehung Ihr Hauptaugenmerk erfordert. Legen Sie eine Priorisierung fest: Möchten Sie mehr Neukunden gewinnen, das Stammkundengeschäft ausbauen oder verlorene Kunden zurückgewinnen?

Entscheiden Sie, welche Kommunikationswege sich für Ihre Vertriebsaktivitäten am besten eignen. Je nach Erklärungsbedürftigkeit, Preisgefüge und Zielgruppe kann es unumgänglich sein, einen persönlichen Kontakt über Außendienstmitarbeiter herzustellen. Alternativen sind das Telefonmarketing, eigene Ladengeschäfte oder auch eine gekoppelte Ansprache über Print und Telefon oder per E-Mail u.v.m.

Um Ihren Vertrieb gut aufzustellen, müssen Sie sich auch Gedanken über die grundsätzliche Organisation Ihrer  Verkäufer machen. Wie können Sie Ihren Kunden eine optimale Beratung bieten? Möglich ist eine Aufteilung der Mitarbeiter z.B. nach Zielgruppen, Branchen, Produkten, Ländern oder Regionen.

Erfolgreiches Vertriebsmanagement heißt auch führen und motivieren

Ein ständiger Drahtseilakt ist die Festlegung der individuellen Entscheidungsfreiheiten Ihrer Vertriebsmitarbeiter. Jede Verkäufer-Kunden- Beziehung ist individuell und erfordert eine gewisse Gestaltungsfreiheit Ihrer Mitarbeiter. Doch nicht alle Mitarbeiter können gleich gut mit dieser Freiheit umgehen. Regeln Sie, inwieweit Terminlegung, Routenplanung und Besuchs- und Preisgestaltung von Ihren Mitarbeitern frei zu entscheiden sind und an welche Grenzen sie sich zu halten haben. Fehlen hier klare Linien, kommt es leider immer wieder zu Konflikten.

Zu einer richtigen Wissenschaft im Vertriebsmanagement hat sich mittlerweile die Provisionsgestaltung entwickelt. So können Sie u.a. fixe, variable oder Kombinationen von beiden Bestandteilen als Vergütung anbieten. So motivierend wie variable Bestandteile auch sind, so können sie doch auch dazu führen, dass einige Vertriebler mit aggressiven Verkaufsmethoden den Ruf Ihres Unternehmens schädigen oder versäumen, langfristige und nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen. Auch wird es immer wieder Diskussionen im Team geben, wer die „leichteren“ Kunden und damit die Provision gar nicht verdient hat, usw. Hier ist Fingerspitzengefühl nötig, um die Vor- und Nachteile abzuwägen.

Legen Sie die Rahmenbedingungen des Vertriebsmanagements fest

Das Vertriebsmanagement umfasst ebenso alle grundsätzlichen Organisationselemente, wie z.B. die Wahl des passenden CRM-Systems und der Aufbau eines Berichtswesens, das sowohl Ihren Vertriebsmitarbeitern als auch der Geschäftsführung die wichtigsten Kennzahlen und Informationen liefert, um Ihre Vertriebsaktivitäten laufend zu optimieren.

Gratis-Download

13 aussagekräftige Strategien und hilfreiche Tipps aus der Praxis verhelfen Ihnen selbstbewusster in Verkaufsgespräche zu gehen.

Jetzt downloaden
Vertriebsmanagement

- Kennen Sie noch „Inspektor Columbo?“ Der Held der gleichnamigen Krimireihe, die von 1973 bis 2003 gedreht wurde? Columbo ist ein unordentlich und... Artikel lesen

Gratis-Download
Neukundengewinnung durch Kundenemfehlungen

Kostengünstig Kunden gewinnen und dabei erfolgreich sein, dass funktioniert hervorragend mit Kundenemfehlungen. Leittragend dafür ist... Zum Download

- Zu teuer ... Ich muss das erst intern besprechen ... Ich muss noch einmal überlegen. Das sind auch 2011 wieder die häufigsten Kundeneinwände. Mein... Artikel lesen

Gratis-Download
Erfolgreich verhandeln: Eindeutige Kaufsignale erkennen und psychologisch geschickt nutzen

Hinter jeglicher Art von Verhandlungen steckt das Ziel ein Endergebnis zu erzielen, mit dem sich jeder der Vertragspartner zufrieden... Zum Download

| Günter Stein - Das iPad und die konkurrierenden Tablets haben im Verkauf vor Ort längst Einzug gehalten. Wie das geht und welche neuen Möglichkeiten, Ihnen das... Artikel lesen

- „Der Abschluss war fast im Sack … und plötzlich ist der Kunde doch noch abgesprungen!.“ „Ich habe mit ihm über das Angebot gesprochen. Er wollte es... Artikel lesen

- Wer über Anzeigen Verkaufsnachwuchs sucht und Trainee-Programme anbietet, wird von Bewerbungen überflutet. Bei der näheren Auslese stellt sich schnell... Artikel lesen

Produktempfehlungen

Das Bullet-Journal für ein einfaches und glückliches Leben

Kompakter Überblick für PR- und Marketingverantwortliche rund um das Thema Datenschutz

Die besten Schubladen-Aufgaben für Ihre Azubis als praktischer Abreißblock

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Experten-Tipps und Praxis-Know-how für Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Jobs