Gratis-Download

13 aussagekräftige Strategien und hilfreiche Tipps aus der Praxis verhelfen Ihnen selbstbewusster in Verkaufsgespräche zu gehen.

Jetzt downloaden

Apps stören Arbeitsbeziehungen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Andy Gittlitz arbeitete im Zustellservice für ein Café. Kunden bestellten per Telefon, Kontakte waren persönlich, Kunden zahlten bar, die Trinkgelder waren sehr gut.

Dann wurden die Bestellungen auf iPhone-App umgestellt und sowohl die Abwicklung als auch die Bezahlung automatisiert.

Folge: Der Lohn ging stark zurück, weil Kunden nur noch das empfohlene Mindest-Trinkgeld mit ihrer Bestellung abbuchen ließen. Dieser Fall ist symptomatisch. In immer mehr Branchen wird die Interaktion mit dem Kunden automatisiert.

Jüngstes Beispiel: der englische Pub, wo die Gäste anstatt beim Kellner ihre Bestellungen über ein iPad aufgeben

Gesamtperspektive: Die zunehmende Verbreitung des Smartphone erzeugt eine neue digitale Unterschicht von schlecht bezahlten, stark überwachten Mitarbeitern. Sie leben von Micro-Jobs, die über Plattformen wie TaskRabbit nach dem Auktionsverfahren vergeben werden – wobei die jeweils billigste Aushilfskraft den Zuschlag bekommt.

Die Plattform I am Exec zum Beispiel vermittelt Putzkräfte an Privatkunden; die Steuerung der Mitarbeiter durch das Unternehmen erfolgt komplett per Smartphone.

Wie der Smartphone-Einsatz gute Arbeitsbedingungen zerstören kann

  • Der Einsatz einer iPhone-App als Bestellkanal führt zur totalen Anonymisierung des Kundenkontakts.
  • Servicemitarbeiter, die bei der Arbeit ein iPhone benutzen, können engmaschig überwacht werden (Beispiel: Scannen eines QR-Code nach jedem Auslieferungsvorgang).
  • Preisvergleichs-Apps im B2C-Geschäft spielen dem billigsten Anbieter das Geschäft zu. Tendenz: Arbeitsplätze bei Anbietern, die höhere Preise nehmen und besser zahlen, werden wegkonkurriert – zugunsten von extremen Niedriglohn-Jobs bei den billigsten Anbietern.

„TrendScanner”- Prognose: Risiken für Unternehmen wachsen. Die Verbreitung von Smartphones kann zur Frustquelle für Mitarbeiter werden, die am Ende der neuen Serviceketten stehen.

Sobald sich hier etwas aufstaut, kann es schnell zu öffentlicher Entrüstung kommen – vergleichbar mit den Fällen bei Amazon, wo unzufriedene Mitarbeiter Anfang des Jahres eine breite Negativ-Berichterstattung im Fernsehen auslösten.

Verkauf- & Vertrieb inside

Erweitern Sie Ihr Vertriebs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen, Verhandlungsstrategien und Best-Practice-Beispielen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit