Gratis-Download

13 aussagekräftige Strategien und hilfreiche Tipps aus der Praxis verhelfen Ihnen selbstbewusster in Verkaufsgespräche zu gehen.

Jetzt downloaden

GM-Facebook Desaster

0 Beurteilungen

Erstellt:

In der vergangenen Woche stellten Ihnen meine Kollegen von Besser verkaufen einen Schnelltest vor, mit dem Sie eine erste Einschätzung vornehmen können, ob Ihre Produkte wirklich facebook-kompatibel sind.

Wenn dies nicht der Fall ist, kann es schnell teuer werden, das zeigt das Beispiel des amerikanischen Autoherstellers GM:

Der 10-Millionen-Fehler

Stellen Sie sich vor, Sie investieren 100 Euro Werbekosten, um einen Neukunden zu gewinnen, und am Ende machen Sie gerade einmal 40 € Umsatz mit ihm. Ein schlechtes Geschäft, oder? Der Autohersteller GM hat gerade 10 Millionen Dollar in seine mit viel Enthusiasmus gestartete Werbung auf Facebook investiert - um am Ende 4 Millionen € Umsatz zu machen. Nun wurde die Notbremse gezogen. Ein solches Desaster können Sie vermeiden.
Eines vorweg: Die Erfahrung von GM bedeutet keinesfalls, dass sich auf Facebook Produkte nicht gewinnbringend vertreiben lassen. Es kommt aber entscheidend darauf an, welche Produkte Sie dort vertreiben möchten.

Facebook ist kein klassischer Vertriebs- oder Werbekanal

Facebook ist „Lifestyle“. Facebook ist Treffpunkt Gleichgesinnter und vermeintlicher Freunde. Facebook ist bunt wie eine In-Kneipe in Berlin. Und damit ist Facebook für Produkte ohne Sex-Appeal (hierzu zählen Familienautos ebenso wie Beutel-Staubsauger, Maschinen oder Produkte des Alltags) als Vertriebskanal vollkommen ungeeignet.
Doch was funktioniert auf Facebook? Ein Vergleich zwischen Google und Facebook macht es deutlich:

  • Google, das sind die „Gelben Seiten“ des Internets.
  • Facebook ist der trendige Szene-Club.
  • Menschen nutzen Google, um Entscheidungen zu treffen.
  • Menschen nutzen Facebook, wenn sie gerade keine Entscheidungen treffen möchten – sie nutzen Facebook, um sich mitzuteilen, zu präsentieren.

Wie also könnten Sie Autos über Facebook verkaufen, wenn genau das Ihre Aufgabe wäre? Die Frage können Sie sich leicht selbst beantworten: Stellen Sie sich einen Szene- Club oder ein angesagtes Café vor. Dort möchten Sie ein Auto präsentieren. Welche Art von Auto sollte es sein, um keine „Igitt“- oder „Langweilig“-Reaktion hervorzurufen? Ein extravaganter Oldtimer? Nicht schlecht. Der wäre auch prima auf Facebook zu präsentieren und zu verkaufen. Oder – wenn es ein wenig neuer sein soll: ein Mini, der neue Beetle, der Fiat 500. Alles angesagte, „hippe“ Produkte. Deutlicher gesagt: Ihr Szene-Treffpunkt ist dagegen ein vollkommen ungeeigneter Ort, wenn Sie einen Opel Omega verkaufen wollen.
Denn was auch immer Sie auf Facebook verkaufen möchten, muss eine Persönlichkeit, etwas Besonderes haben. Muss eine bestimmte Zielgruppe, eine „Commnity“ ansprechen – und begeistern!
Ein Beispiel:
Denken Sie an das Beispiel des Radsporthersteller Pasculli, das wir Ihnen in einem vorhergehenden Beitrag vorgestellt haben. Der Hersteller von handgefertigten Rennrädern oder Mountainbikes (zu Preisen bis zu 6.000 €) war am Anfang, als er sich auf Facebook lediglich als Hersteller präsentierte, nicht sehr erfolgreich. Gerade mal 160 „Freunde“ sammelte das Unternehmen innerhalb eines Jahres. Gemessen am Aufwand und den Kosten ein totaler Flop.
Plötzlich schnellten die Zahlen auf 10.000 hoch In dem Moment, als der Radhersteller den „Community-Gedanken“ aufgriff und seine Facebook-Seite zum Treffpunkt von „High-end“-Radsportlern und Mountainbikern machte, die sich dort austauschen können und früher alsandere von Innovationen des Herstellers erfahren, wurde die Seite plötzlich „hipp“ – und erfolgreich.
Tipp: Sind Ihre Produkte für Facebook geeignet? Das können Sie im Internet kostenlos checken. Und zwar auf der englischsprachigen Seite www.IsFBforMe.com. Dort werden Sie durch 10 Fragen geführt, die am Ende – nach einer kostenlosen Registrierung von Ihnen – kostenlos ausgewertet werden.

Verkauf- & Vertrieb inside

Erweitern Sie Ihr Vertriebs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen, Verhandlungsstrategien und Best-Practice-Beispielen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit