Gratis-Download

13 aussagekräftige Strategien und hilfreiche Tipps aus der Praxis verhelfen Ihnen selbstbewusster in Verkaufsgespräche zu gehen.

Jetzt downloaden

Konferenzmanagement: So kurieren Sie Zuspätkommer

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wer zu spät kommt, den belohnt das Leben! Zu dieser erstaunlichen Erkenntnis kommt eine Studie des Kölner Forschungsinstituts Rheingold anhand von 200 psychologischen Tiefeninterviews. Denn: Wer zu spät ins Konferenzzimmer rauscht, der reißt die Blicke der ganzen Runde auf sich. Und damit hat er meist ein für ihn wichtiges Ziel bereits erreicht: garantierte Aufmerksamkeit. Die wartenden Kollegen, Partner oder Freunde sind zwar auf 180, man selbst aber ist angesichts des stressigen Vorlaufs auf 200 und versprüht deshalb mehr Dynamik.

Die Pünktlichen sind also die Dummen?

Dann ist es also kein Problem, immer auf den letzten Drücker zu kommen?

Womöglich ein heimlicher Wettbewerb, wer es als Letzter schafft? Als Etikettebewusster Mensch wissen Sie natürlich, dass Unpünktlichkeit keine Zier, sondern eine Unhöflichkeit ist.

Doch gerade wenn es um Besprechungen, Konferenzen oder Meetings geht – egal, ob beruflich, privat, im Verband oder Verein –, gibt es noch ein anderes Phänomen zu beobachten: Diplom-Psychologe Stephan Grünewald, der Alltagsphänomene für das Kölner Forschungsinstitut untersucht, bestätigt: „Wer zu spät kommt, wird aber auch durch besondere Anteilnahme belohnt.

Alle Augen sind auf den Zuspätkommenden gerichtet. Er ist das fehlende Glied, auf ihn haben alle sehnlichst gewartet.“

Die Folge: Grünewald meint, dass die Dummen bei dieser Logik die Pünktlichen sind, die auch lieber eine halbe Stunde länger geschlafen oder in Ruhe die Zeitung gelesen hätten. Zu Recht sind sie empört.

Empörung ist besser als Desinteresse

Doch diese Empörung nehmen Zuspätkommer gerne in Kauf, denn der Ärger der Wartenden ist immer noch besser zu ertragen als das sonst übliche, beiläufige Desinteresse oder die höfliche Teilnahmslosigkeit, die dem Pünktlichen widerfährt.

Doch wie können Sie ein solches Verhalten abstellen? Nachfolgend 5 praxiswirksame Tipps:

5 Tipps, wie Sie Zuspätkommer kurieren

  1. Statt wütender Ermahnungen lassen Sie ihn oder sie ins Leere laufen, schenken Sie ihm keine Beachtung. Blicken Sie am besten erst gar nicht auf, wenn er/ sie dann endlich eintrifft.
  2. Beginnen Sie pünktlich mit der Sitzung – warten Sie nicht, egal, wer fehlt.
  3. Lassen Sie Ihre Besprechung zu einer ungewohnten Zeit beginnen, beispielsweise um 10:45 Uhr. Die ungewohnte Uhrzeit sorgt für mehr Aufmerksamkeit als eine Startzeit zur vollen Stunde.
  4. Der wichtigste Tagungsordnungspunkt wird immer zuerst besprochen – und auch nicht wieder aufgegriffen, wenn ihn der oder die Zuspätkommende verpasst hat!
  5. Tagesordnungspunkte, die Teilnehmer betreffen, die regelmäßig zu spät kommen, können, alternativ zum wichtigsten Thema, ebenfalls zuerst behandelt werden.
Verkauf- & Vertrieb inside

Erweitern Sie Ihr Vertriebs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen, Verhandlungsstrategien und Best-Practice-Beispielen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit