Gratis-Download

13 aussagekräftige Strategien und hilfreiche Tipps aus der Praxis verhelfen Ihnen selbstbewusster in Verkaufsgespräche zu gehen.

Jetzt downloaden

Lokale Marken sind in: Wie Sie eine Marke mit Heimatbonus schaffen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Lokale Marken sind in – gerade in Szenecafés und -kneipen sind regional produzierte Getränke wie Bier, Schnaps, Wodka oder Gin auf dem Vormarsch.

Heimatgefühle kommen beim Verbraucher offenbar bestens an. Dabei muss es sich nicht um Spirituosen handeln. Auch Möbel haben heute Heimatmarkenpotenzial.

Der neue Heimattrend stellt die Marketing- Welt auf den Kopf. Ging es früher darum, möglichst weltweit oder zumindest national vermarktbare Marken zu schaffen, ist derzeit ein Boom der Regionalmarken zu beobachten. Ein paar Beispiele:

Berlin erlebt gerade einen Bierboom lokaler Brauereien. In beinahe jedem Kiez gibt es inzwischen ein Kiez-Bier, so in Neukölln, Kreuzberg oder Wedding. Die Biere, die in Kleinbrauereien gebraut werden, sind äußerst beliebt. Viele davon werden nur im Lokal vor Ort ausgeschenkt, allenfalls noch in den umliegenden Getränkeshops angeboten.

Doch Biere wie das Rollberg aus Neukölln setzen auf den Gastronomievertrieb und erobern inzwischen nach ihrem heimischen Kiez auch das nahe Brandenburger Umland.

Auch Edeka will vom regionalen Gefühl profitieren. So gibt es regionale Eigenmarken wie die norddeutsche Marke „Gutfleisch“.

In Japan fährt der Schokoriegelhersteller Kitkat mit regionalen Varianten große Erfolge ein. Dort gibt es spezielle Sorten u. a. für die Regionen Tokio, Yokohama, Tokai, Tohuku.

Der Brandenburger Designer Franz Dietrich setzt mit seiner Potsdamer Möbelmanufaktur ebenfalls auf regionale Ausstrahlung. Die Möbelmarke hat er kurzerhand „Rejon“ getau?, frei nach der brandenburgischen Erklärung: „Dit is allet ausser Rejon!“

Regionale Marken erfolgreich einführen – beachten Sie diese Punkte

1. Wird Ihre Marke vor Ort produziert?

Das wichtigste Kriterium für eine authentische lokale Marke ist, dass sie auch vor Ort produziert wird. Neben dem Heimatgefühl ist die Sicherung von lokalen Arbeitsplätzen ein Plus.

Das sind die Vorteile der regionalen Marken

  • hohe Sympathie beim Verbraucher
  • große Kaufbereitschaft
  • Bereitschaft, höhere Preise zu zahlen
  • hohes Mundpropagandapotenzial

2. Können Sie ausschließlich lokale Bezugsquellen nutzen?

Wichtige Bestandteile oder Inhaltsstoffe einer lokalen Marke sollten ebenfalls aus der Region bezogen werden.

3. Können Sie „Bio“ mit „Region“ verknüpfen?

Viele der lokalen Marken sind erfolgreich, weil sie neben dem allgemeinen Heimatgefühl auch speziell die öko-sensiblen Verbraucher ansprechen. Heimat bedeutet kurze Wege, gute Ökobilanz und lässt sich daher perfekt mit „Bio“ verknüpfen: ein weiteres wichtiges Signal für eine regionale Erfolgsmarke.

4. Finden Sie einen guten lokalen Namen?

Nehmen Sie bei der Namensfindung Bezug auf den Ort, auf regionale Sagen, Gebräuche, historische Begebenheiten oder verwenden Sie Dialektbegriffe.

5. Können Sie langsam wachsen?

Wird Ihre neue Marke erst beim Absatz großer Stückzahlen profitabel? Dann ist der lokale oder regionale Ansatz womöglich nicht der richtige für Sie. Denn lokale Marken werden durch das Vertrauen der Konsumenten groß.

Ein Produkt, das schon bei der Markteinführung an allen Ecken verfügbar ist, wirkt austauschbar und kann den Heimatbonus kaum erlangen. Lokale Marken eignen sich daher am besten für Nischenmärkte.

6. Konzentrieren Sie sich darauf, den lokalen Markt zu erobern

Viele Regionalmarken werden heute über die Region hinaus vertrieben. Das Rollberg-Bier, das nach einem kleinen Straßenviertel benannt ist, trinkt man nun schon in zahlreichen Gastronomiebetrieben Brandenburgs.

Doch ohne eine starke Verankerung im lokalen Markt vor Ort entsteht kein echter Heimatbezug. Bevor Sie also expandieren, sollten Sie den Heimatmarkt erobert haben.

Quelle: „WerbePraxis aktuell”

Verkauf- & Vertrieb inside

Erweitern Sie Ihr Vertriebs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen, Verhandlungsstrategien und Best-Practice-Beispielen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit