Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Achtung: Gefahrgutverstöße ziehen Punkte nach sich

0 Beurteilungen
LKW, Fahrzeugflotte
Urheber: countrypixel | Fotolia

Erstellt:

Seit dem 1.5.2014 gilt nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt 2014, Teil I, Nr. 15 die 10. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften.

Damit wurde nicht nur die Punktestaffelung für Einträge im Flensburger Punkteregister neu gefasst; die Anlage 13 zum § 40 der FeV umfasst nun auch Verstöße gegen die Gefahrgutverordnung GGVSEB.

Demnach werden sowohl der Fahrzeugführer als auch der tatsächliche Verlader mit 1 Punkt bestraft, wenn sie gegen die Bestimmungen zur Ladungssicherung gemäß den Vorschriften in Kapitel 7.5.7.1 ADR verstoßen.

Darüber hinaus erhalten auch der Beförderer sowie der Fahrzeughalter 1 Punkt, wenn er die zur Ladungssicherung erforderliche Ausrüstung nicht übergibt.

Russland: Kein Carnet TIR mehr an finnischer Grenze

Seit dem 20.3.2014 akzeptiert der russische Zoll auch an der Nordwestgrenze zu Finnland das Zollverfahren Carnet TIR nicht mehr. Betroffen ist das Zollamt Torfyanovka.

Transporteure, die die viel befahrene Grenze passieren, sind gezwungen, zusätzliche nationale Zollgarantien abzuschließen.

Derzeit laufen hochrangige Gespräche in Moskau zwischen IRU-Vertretern und verschiedenen russischen Ministerien.

Ziel der Gespräche sei die Beilegung des seit Monaten anhaltenden Konflikts um Carnet TIR.

Italien: Verkehrsverstöße werden jetzt grenzüberschreitend geahndet

Nach EU-Recht dürfen Fahrzeughalter bei Verkehrsverstößen in Italien nun grenzüberschreitend zur Kasse gebeten werden.

Die Grundlagen dafür sind seit Anfang April 2014 gesetzt; ein entsprechender Gesetzesbeschluss des italienischen Innenministeriums soll innerhalb der kommenden 3 Monate veröffentlicht werden.

Italien schließt sich damit der neuen EU-Richtlinie 2011/82/EU an, die die Übermittlung von Fahrzeug- und Halterdaten zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union regelt.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Exportieren – US-Rechte achten- Märkte sichern