Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Rechnungsformulierungen: So soll Ihr Kunde zahlen!

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Über Geld spricht man nicht - diese Einstellung ist sogar unter Selbstständigen noch weit verbreitet. Leider führt sie dazu, dass auch der Kunde das Thema nicht vorrangig betrachtet und den Unternehmer schon mal Wochen, wenn nicht gar Monate, auf sein Geld warten lässt - und das ohne jedes schlechte Gewissen.

"Der hat es ja ..." oder "Bei einer Firma kommt es ja nicht auf ein paar Tage an ..." - glauben Sie mir, gerade Privatleute (also auch die Angestellten Ihrer Kunden) können sich nur selten in die Situation eines Unternehmers hineinversetzen.

Anders, wenn Ihr Kunde von Anfang an weiß, dass Sie eine pünktliche Zahlung erwarten. Durch klare Absprachen wirken Sie dem - bewussten und unbewussten Verzögern von Zahlungen entgegen:

Schritt 1: Einigen Sie sich mit dem Kunden darauf, eine bestimmte Lieferung oder Leistung zu einem bestimmten Preis vorzunehmen. Hat der Kunde dazu ja gesagt, springt er kaum wieder ab, nur weil Sie jetzt noch die Zahlungskonditionen ansprechen!

Anzeige

Schritt 2: Formulieren Sie Ihre konkreten Vorstellungen zur Zahlung: Welchen Betrag soll der Kunde wann (Einmalbetrag oder Raten, Termin/e) und wie (bar, Einzugsermächtigung oder Überweisung) leisten? Darüber können Sie verhandeln und sich einigen. Spätestens jetzt ist dem Kunden klar, wen er vor sich hat: einen professionellen Unternehmer, der saubere Geschäfte abwickelt - und erwartet.

Schritt 3: Sorgen Sie für einen schriftlichen Nachweis des Auftrags und der vereinbarten Zahlungskonditionen. Das kann ganz unbürokratisch in Form einer Auftragsbestätigung geschehen, die Sie dem Kunden mitgeben oder zusenden. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte der Kunde zu dieser Auftragsbestätigung noch einmal ja sagen (z. B. durch Abzeichnen und Zurücksenden/-faxen).

Nun weiß Ihr Kunde ganz genau, wann und in welcher Form Sie die Vergütung Ihrer Leistung erwarten. Klar, das weiß er natürlich auch, wenn Sie ihm nach Abschluss Ihrer Arbeit Ihre Rechnung schicken. Aber dadurch, dass Sie schon vorab so klare Absprachen getroffen haben, hat das Thema im Bewusstsein des Kunden eine ganz andere Bedeutung eingenommen.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export