Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Schnellen Zahlungseingang sichern: So kommen Sie schneller an Ihr Geld

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Die Zahlungsmoral in Deutschland hat sich noch einmal verschlechtert! Zeit für Sie zu handeln - und jetzt Maßnahmen zu ergreifen, mit denen Sie einen schnellen Zahlungseingang sichern.

Es war ja zu erwarten: Die Zahlungsmoral in Deutschland hat sich noch einmal verschlechtert! In den ersten drei Monaten von 2009 zahlten in Deutschland nur noch 67,2 % der Kunden pünktlich.

Zeit für Sie zu handeln - und jetzt Maßnahmen zu ergreifen, mit denen Sie einen schnellen Zahlungseingang sichern. Denn wenn das Gros Ihrer Kunden pünktlich zahlt, fällt es leichter, bei dem einen oder anderen Bummelkunden auf das Geld zu warten.

In 4 Schritten einen schnellen Zahlungseingang sichern

1. Schritt: Klare Zahlungsziele sichern schnellen Zahlungseingang

Wenn Sie eine Lieferung oder Leistung erbracht haben, sollten Sie dem Kunden umgehend eine Rechnung zuschicken. Damit zeigen Sie, dass Sie ein gut funktionierendes Forderungsmanagement haben. Das Signal an den Kunden: Wer schnell seine Rechnung stellt, erwartet auch einen schnellen Zahlungseingang.

Schreiben Sie zudem in die Rechnung selbst, bis wann die Zahlung bei Ihnen eingehen soll. So beugen Sie späteren Diskussionen um den Fälligkeitstermin vor. Bewährt hat sich ein konkretes Datum. Beispiel: "Rechnung zahlbar bis 10.7.2009".

Selbstständigkeit 2009
Wirtschaftsflaute? Finanzkrise? Wir sagen Ihnen, was jetzt für Sie wichtig ist!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

Ein konkretes Zahlungsdatum ist auch aus rechtlichen Gründen wichtig: Der Kunde kommt automatisch am Tag danach in Zahlungsverzug. Sie sichern sich damit das Recht, Verzugszinsen auf den Rechnungsbetrag aufzuschlagen.

Schritt 2: Erinnern Sie per Anruf an Zahlungen

Vielleicht ist es gar nicht die Absicht des Kunden, eine Zahlung hinauszuzögern. Möglicherweise ist die Rechnung auf dem Postweg oder "im Haus" verloren gegangen oder Ihr Kunde hat sie verlegt. Wenn das Geld nicht pünktlich zum vereinbarten Termin auf Ihrem Konto ist, sollten Sie Kunden deshalb nicht sofort mahnen.

Meist erreichen Sie mit einem Erinnerungsanruf mehr. Beginnen Sie Ihr Telefonat mit einer offenen Frage, über die der Kunde sich an den Vorgang erinnern kann: "Wir haben am ... geliefert. Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit?" Kommt der Kunde dann noch nicht von selbst auf die Rechnung zu sprechen, sagen Sie ihm, dass Sie noch auf den Zahlungseingang warten.

Sie geben dem Kunden damit Gelegenheit, die Zahlungsverzögerung zu erklären, und wissen dann, ob er die Rechnung nur vergessen hat oder nicht zahlen will, weil er z. B. Mängel moniert. Sagt der Kunde im Telefonat die Zahlung zu, vereinbaren Sie einen neuen Zahlungstermin.

Schritt 3: 1. Mahnung

Verstreicht der zweite Zahlungstermin ebenfalls, schicken Sie dem Kunden eine Mahnung. Darin können Sie Mahngebühren und Verzugszinsen androhen. Setzen Sie einen weiteren Zahlungstermin fest. Der sollte maximal zwei Wochen später liegen.

Schritt 4: 2. Mahnung und Verzugszinsen

Immer noch kein Zahlungseingang? Schicken Sie eine zweite und letzte Mahnung. Zusätzlich zum Rechnungsbetrag fordern Sie darin Verzugszinsen und Mahngebühren.

Haben Sie auch mit der zweiten Mahnung keinen Erfolg, schalten Sie einen Anwalt ein, der die Forderung für Sie weiterverfolgt. Einen Verzugszinsenrechner finden Sie unter www.basiszins.de.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Die besten Steuer-Spar-Möglichkeiten zum Wohle Ihres Unternehmens

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Wahren Sie Ihre Rechte bei der wichtigsten Steuer des Finanzministers

Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export

Handlungssicherheit für den Entscheider im Export